1. HOME
  2. Blog
  3. E-Commerce
  4. JTL
  5. Shopware
FILTER

Blog

Mehrwertsteuersatz in Shopware und JTL anpassen

Angesichts der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung für ein umfangreiches Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket entschlossen, um als global vernetzte Exportnation auf die verschlechterte Weltwirtschaftslage zu reagieren.
Ziel dieses Konjunkturpaketes ist es, Arbeitsplätze zu sichern, der Wirtschaft einen Schub zu geben und diese wieder anzukurbeln und zum Laufen zu bringen. Die Bundesregierung hat in diesem Rahmen beschlossen, die Mehrwertsteuersätze vom 01.01.2020 bis einschließlich 31.12.2020 temporär zu reduzieren. Für Verbraucher soll diese Befristung ein potenzieller Kaufanreiz sein, da Sie gerade in diesem Zeitraum aufgrund der gesenkten Mehrwertsteuer einiges sparen können.

Agiles Projektmanagement – flexibel & dynamisch planen

SEOs haben bekanntermaßen ein gespaltenes Verhältnis zu Tieren. Cat-Content geht (fast) immer, Tiere wie Pandas und Pinguine sorgen bei den älteren Semestern zumindest für Vorsicht. Manche bekommen es da gleich mit der Angst zu tun. Frosche sind aber besonders beliebt, denn es gibt ein Tool, was in keiner Sammlung fehlen darf und sozusagen zum täglich Brot eines SEOs gehört: Screaming Frog.

DIE SEO CAMPIXX 2020 – kürzer als erhofft

RECAP SEO CAMPIXX 2020 – UNSER ONLINE MARKETING TEAM BERICHTET: Auch in diesem Jahr war WEBneo wieder bei der SEO Campixx, die eigentlich vom 12.03. bis zum 13.03. in Berlin stattfinden sollte. Warum der letzte Tag verfiel und was bis dahin Spannendes passierte, berichtet unser WEBneo Online Marketing Team, bestehend aus Silvio Leuteritz und Patrick …

DIE SEO CAMPIXX 2020 – kürzer als erhofft Weiterlesen »

eBay SEO – Die Suchmaschinenoptimierung für eBay

Das Thema Suchmaschinenoptimierung hat eine enorm große Bedeutung für die Inhaber von Webseiten. Eine Webseite, die nicht oft von Interessenten besucht wird, könnte mit einem Laden ohne Kunden gleichgestellt werden. Nehmen wir an, dass ein Laden in einem großen Einkaufszentrum steht, er aber schlecht ausgeschildert ist: Die Besucher des Einkaufszentrums würden sich verlaufen oder vielleicht schon zuvor einen anderen passenden Laden für ihre Interessen finden. Demzufolge würde das Geschäft zu wenige Besucher bekommen und müsste schließen. Mit einem Webshop oder einer Webseite ist dieses Szenario ebenso vergleichbar. Sollte unsere oder auch Ihre Seite nicht von Interessenten aufgerufen werden gibt es auch keine Käufer. Aus diesem Grund wird die Suchmaschinenoptimierung für uns so interessant. Die Suchmaschinenoptimierung wird verwendet, um eine möglichst weit vorn platzierte Position in der Ergebnisliste von Google zu erhalten. In unserem Beispiel wäre das so, als würde der Laden im Einkaufzentrum besser ausgeschildert sein. Viele Kunden würden ihn einfacher finden, sich das Sortiment ansehen und gegebenenfalls etwas kaufen.

B2B (Business to Business)

Erfolgreiche B2B Suchmaschinenoptimierung

Sie betreiben eine Website oder einen Webshop? Sie wollen vor allem professionelle Entscheider und Einkäufer in Unternehmen erreichen? Sie suchen eine Alternative zu gekauften Adresslisten und Kalt-Akquise Aktionen? In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen einige Grundlagen und nützliche Tipps zur B2B Suchmaschinenoptimierung mitgeben, welche wir aus über 10 Jahren praktischer Erfahrung im Online Marketing Bereich gewonnen haben.

Shopware SEO

Shopware SEO – TIPPS UND TRICKS FÜR IHREN SHOPWARE SHOP

Vielleicht geht es Ihnen genauso, wie vielen Shopware Shop Betreibern im weltweitem Netz: Sie haben einen neuen modernen Shopware Shop, die besten Produkte zu unschlagbaren Preisen, passende Artikeltexte und super Produktfotos. Eigentlich sollte dem Online Handel mit Ihrem Shopware Shop nichts im Wege stehen. Doch irgendwie bestellt niemand etwas. Die Zugriffszahlen auf Ihren Shopware Shop sind quasi nichtexistent; die wenigen Besucher, die sich einmal in Ihren Shopware Shop verirren, sind schnell wieder verschwunden; die Umsatzzahlen decken kaum die Kosten des laufenden Betriebes Ihres Shopware Shops. Woran kann das liegen? Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag mehr über die Suchmaschinenoptimierung für den Shopware Shop. Der ursprüngliche Blogbeitrag aus 2018, wir regelmäßig mit den Neuerungen für Shopware 6 SEO erweitert

Am Anfang war die Keywordrecherche

Wenn man die erste eigene Website auf die passenden Keywords abstimmt, steht man oft vor dem Problem: Wonach suchen die potenziellen Kunden denn eigentlich? Sie sollten also zunächst wissen, welche Suchbegriffe der potenzielle Kunde bei Google eingibt. Lautet der Suchbegriff nun zum Beispiel „Schraubenzieher“ oder „Schraubendreher“? Wird eher „Karnevalskostüm“ oder „Faschingskostüm“ gesucht? „Lumbalgie“ oder doch „Hexenschuss“? Viele Unternehmen wissen meist die Antwort auf die Frage nach dem richtigen Suchbegriff nicht, da sie ihr Fachjargon oder ihre Fachsprache gewöhnt sind. Diese wiederum kennt allerdings der weniger erfahrene Kunde nicht. Wir als SEO Agentur erklären, worauf es hier ankommt.

Google-Updates-Uebersicht

Die große Übersicht der letzten Google Updates

Noch vor einigen Jahren war es für Webmaster und Shopbetreiber ein Leichtes, die Ergebnislisten von Google zu manipulieren. Verschiedene SEO-Techniken machten es möglich, eine hohe Relevanz der Webpräsenz vorzutäuschen und diese in den SERPs nach oben zu ranken. Keyword-Stuffing und Cloaking standen auf der Tagesordnung. Um diese Art von Webspam zu unterbinden und seinen Nutzern Ergebnisse mit tatsächlichem Mehrwert zu bieten, führt Google einige Male im Jahr große Änderungen an seinem Kern-Algorithmus vor, sogenannte „Broad Core Algorithm Updates“ (kurz: Core Update). Diese werden von der Online-Welt stets mit Bangen erwartet, da selten bekannt ist, an welchen Parametern geschraubt wurde und welche Auswirkungen die Veränderungen auf die Sichtbarkeit der Domain haben. Welche die wichtigsten Updates der vergangenen Jahre waren, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag, welchen wir natürlich auch laufend aktualisieren.

Google Richtlinien – entscheidend für Ihren SEO-Erfolg

Spricht man von Suchmaschinenoptimierung, ist immer wieder die Rede von Optimierungsmaßnahmen, welche das Ziel haben, schnellstmöglich eine Top10 Position bei Google zu erreichen. Das gesellschaftliche Bild des Suchmaschinenoptimierers besteht dabei häufig in einer Person, welche Foren und Blogs mit Kommentaren und Links zu spamt, Massenmails mit der Bitte um eine Linksetzung verschickt oder schlechte Texte mit einer überdurchschnittlichen Dichte an Keywords erzeugt um Google vorzugaukeln, es würde sich um eine Seite mit qualitativ hochwertigem Content handeln.

Webspam – Ein lukratives Geschäft

Die Empfänger von Webspam erhalten die unerwünschte Reklame über den Einsatz verschiedener Werbemittel, wie Spam-Mails, Werbenachrichten über das Telefon oder das sogenannte Suchmaschinen-Spamming. Beim Produzieren von Webspam werden unseriöse Techniken eingesetzt, welche die Netznutzer z.B. auf eine bestimmte Seite locken sollen. Dabei wird vorsätzlich gegen die Google Richtlinien verstoßen. Doch aktuell ist es immer noch ein lukratives Geschäft für die Spammer, weil die Empfänger den Webspam oft nicht als solchen identifizieren können. Manch einer weiß gar nicht, wie viele Arten von Webspam es gibt und wie vielfältig er eingesetzt wird. Deshalb richten wir als SEO Agentur aus Dresden unseren Fokus diesmal auf die wichtigen Fragen rund um das Thema Webspam, beginnend mit der vielleicht wichtigsten: Was bedeutet Webspam eigentlich?

https-Verschlüsselung

Bessere Google Rankings durch HTTPS-Verschlüsselung

Wie Sie eventuell schon mitbekommen haben, bestätigte Google offiziell auf deren Webmaster Central Blog am 7. August 2014, dass HTTPS nun als Ranking-Signal mit in den Google-Algorithmus einfließt. Was viele erfahrene Suchmaschinenoptimierer wahrscheinlich bereits längst ahnten, tritt also nun in Kraft. Somit fließt die Verwendung von HTTPS als eine weitere Rankingkomponente (von über 200) in ein großes Ganzes der Suchmaschinenoptimierung mit ein.

Online Marketing Trends 2020

Ein spannendes Jahr im Online Marketing geht langsam zu Ende. Deshalb werfen wir heute einen Blick voraus und schauen uns die Online Marketing Trends 2020 an. Was dürfen Online Marketer erwarten? Worauf müssen Sie sich einstellen? Was bleibt, was geht? Das verraten wir alles in unserem heutigen Blogbeitrag. Zuerst fassen wir aber noch kurz das Online Marketing Jahr 2019 zusammen.

WordPress SEO: Tipps für die Optimierung Ihrer WordPress-Webseite

WordPress ist ein Content-Management-System, das sich größter Beliebtheit erfreut. Zurecht finden wir, denn die Bedienung ist leicht verständlich, Sie können also Ihre individuelle Webseite mit WordPress kreieren, ohne ein Profi zu sein. Doch auch wenn dies grundsätzlich vielversprechend klingt, reicht es natürlich in der Zeit des Google-Algorithmus nicht aus, “einfach” eine Webseite zu erstellen und online zu gehen. Das ist der Grund, weshalb eine WordPress SEO wichtig ist. Wir möchten uns in diesem Blogbeitrag genau diesem speziellen Feld der Suchmaschinenoptimierung widmen und Sie durch den Dschungel der vielfältigen Optimierungsmöglichkeiten leiten.

Screaming Frog – des SEOs liebstes Haustier

SEOs haben bekanntermaßen ein gespaltenes Verhältnis zu Tieren. Cat-Content geht (fast) immer, Tiere wie Pandas und Pinguine sorgen bei den älteren Semestern zumindest für Vorsicht. Manche bekommen es da gleich mit der Angst zu tun. Frosche sind aber besonders beliebt, denn es gibt ein Tool, was in keiner Sammlung fehlen darf und sozusagen zum täglich Brot eines SEOs gehört: Screaming Frog.

SEO Day Cologne 2019

Es gibt ja nun wirklich eine Menge Fachkonferenzen und Events für die Online-Marketing Szene, da fällt es schon schwer sich für eine zu entscheiden. Neben der SEO Campixx im März diesen Jahres, hat sich im November ein Teil unseres SEO-Teams auf den Weg nach Köln begeben. Wir hatten gehört, dass der SEO Day in Köln eine sehr gute Veranstaltung für alle SEO-Fans sein soll. Boris und Silvio haben sich davon nun selbst ein Bild gemacht und berichteten uns von Ihren Erfahrungen und besuchten Vorträgen und Workshops.