Home | Blog | Online-Marketing Ratgeber | Webneo Blog: Deine ultimative Quelle für Wissen und Inspiration | KI-Texte erstellen – das sollten Sie dabei beachten
WEBneo Blogbeitrag –

KI-Texte erstellen – das sollten Sie dabei beachten

Vorheriger Beitrag
JTL & Shopware im Vergleich
Nächster Beitrag
Shopware 5 und 6 – worin bestehen die Unterschiede?
Künstliche Intelligenz
WEBneo Blogbeitrag

Kann die Arbeit an die KI abgegeben werden?

In Sekundenschnelle können KI-Texte erstellt und hochgeladen werden. Ist das nicht extrem nützlich, um im Online-Marketing Zeit und Geld zu sparen? Wieso sollten Sie noch Autoren für das Erstellen von Texten bezahlen, wenn Sie Ihre Webseite mit KI-generierten Inhalten füllen können, um Ihre Sichtbarkeit auf der SERP (Search Engine Result Page) zu erhöhen? Erfahren Sie mehr dazu in diesem Blogbeitrag!

Die Google Richtlinien zur Texterstellung

Mit einem Marktanteil von über 83 % im Jahr 2023 ist Google mit Abstand die relevanteste Suchmaschine im Netz. Eine Beachtung der Google Richtlinien zur Erstellung von Inhalten ist also essenziell, um unter den anderen Websites eine gute Sichtbarkeit zu erzielen. Bei der KI-Texterstellung mit ChatGPT und Co. müssen Sie sich fragen, ob Ihre künstlich erzeugten Inhalte mit den Anforderungen des Suchgiganten übereinstimmen. Wenn Sie diese Richtlinien ignorieren, werden andere Websites, die sich mehr an die Anforderungen halten, vom Google Algorithmus belohnt und vor Ihrer eigenen Seite angezeigt. Ein Nachteil in der Sichtbarkeit, der sich vermeiden ließe.

Google Logo Gebäude
Google Suche Smartphone

Was beinhalten die Google Richtlinien?

Das übergeordnete Ziel von Google besteht darin, demjenigen, der einen Suchbegriff eingibt, die passendsten und hilfreichsten Ergebnisse anzuzeigen. Der Google Algorithmus versucht also, Websites, die möglichst nutzerfreundlich sind und die einen Mehrwert bieten, bevorzugt auszuspielen. Das bedeutet, dass die Inhalte ebenfalls für den Nutzer geeignet sein müssen. Hilfreich und vertrauenswürdige Informationen sind hier die Stichworte. Am Beispiel von Texten bedeutet dies, dass sie eine bestimmte Zielgruppe ansprechen und einen Zweck verfolgen müssen. So besteht das Ziel in der Vermittlung von neuen Informationen oder eine fundierte Zusammenfassung zu einem Thema, die es so bisher nicht woanders gibt (sonst würde ja der Mehrwert fehlen). Die Textbeiträge sollen nicht nur existieren, damit Google die Seite bei bestimmten Keywords anzeigt. Dem Leser müssen die Texte ebenfalls etwas bringen und im besten Fall eine befriedigende Antwort auf seine Suchanfrage liefern.

Hilfreiche Texte mit einer KI erstellen

So weit, so verständlich, doch können Sie deshalb nicht trotzdem Ihre Texte von einer Künstlichen Intelligenz schreiben lassen? In den Richtlinien wurde ja schließlich nichts davon gesagt, dass solche Texte abgestraft werden. Gehen wir die Sache an einem Beispiel durch: Online-Shop A und B verkaufen beide Sportartikel. Sowohl A als auch B wollen auf der SERP weit oben stehen und füllen ihre Seite deshalb mit KI-generierten Inhalten zu allen möglichen Themen. „Was sollte man beim Kauf von Laufschuhen beachten, wie wäscht man Sporthosen am besten …“ – die Auswahl ist groß. Was aber unterscheidet die Texte beider Shops jetzt voneinander, wenn sie von einer KI geschrieben wurden? Die Aussagen werden dieselben sein, da die KI in beiden Fällen auf die gleiche Datengrundlage zurückgreifen wird. Der Wortlaut ist wahrscheinlich ebenso ähnlich, es fehlt die Eigenständigkeit und Persönlichkeit, die den Text positiv von anderen abhebt. Für den Nutzer wird es völlig gleichgültig sein, ob er sich bei Seite A oder B über den Kauf von Laufschuhen informiert, da beide Seiten gleich gute, in sich schlüssige, quasi austauschbare KI-Texte haben. Bei informativen Texten, welche mit KI geschrieben sind, könnte der Nutzer auch gleich die KI selbst fragen. Warum sollte er überhaupt noch auf anderen Websites nachschauen, wenn er etwa bei ChatGPT dieselben Erklärungen bekommt?

Laptop Tastatur schreiben

Texte mit KI erstellen kann jeder

… und darin liegt das Problem. Je mehr KI-Texte es zu einem Thema gibt, desto ähnlicher werden sie sich sein. Eine Website mit KI-generierten Texten könnte zum Standard gehören und wäre daher nichts Besonderes mehr. Von der Masse an generischen KI-Inhalten gilt es also, sich erneut abzuheben. Bei Wissens-vermittelnden Inhalten sind außerdem mögliche Falschaussagen und fehlende Quellen ein Problem. Existieren zu dem Thema schon mehrere ähnliche Artikel, besteht darüber hinaus die Gefahr, dass der reine KI-Text als Spam gewertet wird. Den Unterschied macht am Ende also doch wieder der Mensch. Um seine Inhalte aus der Content-Masse des Internets hervorstechen zu lassen, braucht es eine intuitive Kreativität, die Künstliche Intelligenz bisher nicht leisten kann.

KI beim Erstellen von Texten richtig einsetzen

Es wäre falsch, die beeindruckenden Entwicklungen von neuronalen Netzwerken einfach zu ignorieren. Sehr praktisch ist es zum Beispiel, einen KI-erstellten Text anschließend selbst so umzuschreiben, dass er eine „Uniqueness“ bekommt, also in dieser Form nirgendwo anders zu finden ist. Auch Gliederungen lassen sich wunderbar von einer KI erstellen, um eine Übersicht zu einem Thema zu erhalten. Hilfe bei der Keyword-Recherche, das Finden von Synonymen, kurze Zusammenfassungen von längeren Texten und vieles mehr – der Einsatz von KI kann eine große Hilfe bei der Erstellung von einzigartigem Content sein.

Gehirn futuristisch

Fazit: Wie ist die Texterstellung mit KI zu bewerten?

Sie sollten keine Texte auf Ihrer Seite hochladen, die wenig oder keinen Mehrwert bieten. Machen Sie es doch, wird die Seite nicht besonders gut bei Google gerankt und im schlimmsten Fall als Spam gelistet. Texte, die ausschließlich von einer KI generiert wurden, bieten in den meisten Fällen wenig Mehrwert, weil jeder andere Websitebesitzer Texte dieser Art ebenso gut erstellen kann. Nutzen Sie daher KI als ein hilfreiches Werkzeug, um exklusive Inhalte schneller und in besserer Qualität zu produzieren. So haben Sie die guten Eigenschaften von Künstlicher Intelligenz smart für sich genutzt und gehen mit dem Zeitgeist. Im Idealfall kreieren Sie damit in kurzer Zeit nutzerfreundliche Texte, die durch ein gutes Google Ranking einfach gefunden werden und auffallen. Haben Sie weitere Fragen zum Thema Online Marketing? Als professionelle Online-Marketing Agentur mit über fünfzehn Jahren Erfahrung helfen wir Ihnen gerne weiter.