DER WEBNEO SHOPSYSTEMVERGLEICH

Der große Shopsystemvergleich: Magento, Shopware oder JTL-Shop?

Titelbild-Blogbeitrag-Shopsystemvergleich

WEBNEO BLOGBEITRAG

MAGENTO – SHOPWARE – JTL | WELCHES IST DAS BESSERE SHOPSYSTEM?

Welches Shopsystem ist das Beste für mich? Diese Frage stellen sich viele angehende oder bestehende Shopbetreiber. Vorweg sei natürlich auch gesagt, dass es hierauf keine pauschale Antwort gegeben werden kann. Mittlerweile gibt es unzählige Shopsysteme: Vom kostenlosen Baukasten-System bis hin zu hochwertig komplexen Enterprise Shoplösungen.

Wir werden in unserem Blogbeitrag drei dieser Open-Source-Shopsysteme genauer unter die Lupe nehmen, von denen wir glauben, dass jedes seine Vorteile mit sich bringt. Laut einer Studie der EHI ist Magento immer noch das meist genutzte Shopsystem unter den Top 1000 Online-Shops in Deutschland in den Jahren 2015 bis 2018, dicht gefolgt von Shopware. Der JTL Shop reiht sich hingegen in den hinteren Rängen ein. Dass der JTL Shop trotzdem keine schlechtere Alternative ist werden wir euch im Folgenden ebenfalls beweisen.

WAS BEDEUTET OPEN-SOURCE SOFTWARE?

OPEN-SOURCE SOFTWARELÖSUNGEN

Eine sogenannte Open-Source Software sind Shopsysteme, die zunächst kostenfrei zur Verfügung stehen. Die meisten Softwareanbieter verfügen aber über zusätzliche und kostenpflichtige Versionen, durch welche dem Nutzer beispielsweise ein Herstellersupport garantiert wird, aber auch mehr Funktionen bereitgestellt werden. Frei zugängliche Shopsysteme unterscheiden sich demnach durch die verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten, die verfügbaren Plugins oder Add-Ons sowie auch die Ausrichtung auf bestimmte Zielgruppen. Weiterhin ist die Bedienbarkeit des Systems ein wichtiges Kriterium.

Zunächst soll die folgende Übersicht einen Gesamtüberblick über die drei Shopsysteme geben, bevor wir im weiteren Verlauf auf die jeweiligen Vor- und Nachteile eingehen:

arrow pfeil nach unten

SHOPSYSTEM VERGLEICH – ERSTER ÜBERBLICK

Zunächst soll die folgende Übersicht einen Gesamtüberblick über die drei Shopsysteme geben,
bevor wir im weiteren Verlauf auf die jeweiligen Vor- und Nachteile eingehen:

magento
Shopware Logo
jtl-shop-4-logo
  • Unternehmensgröße

375+

200+

160+

  • Unternehmensgröße

375+

200+

160+

  • Markteintritt

2008

2004

2007

  • Markteintritt

2008

2004

2007

  • Herkunft

Amerikanisches Unternehmen

Deutsches Unternehmen mit weiterem Sitz in Großbritannien

Deutsches Unternehmen

  • Herkunft

Amerikanisches Unternehmen

Deutsches Unternehmen mit weiterem Sitz in Großbritannien

Deutsches Unternehmen

  • Finanzierung

Tochterunternehmen von Adobe

Eigenfinanziert

n.b.

  • Finanzierung

Tochterunternehmen von Adobe

Eigenfinanziert

n.b.

  • Fokus im Unternehmen

Unternehmen mit Fokus auf dem Shop

Unternehmen mit Fokus auf dem Shop

Shop ist eines von vielen Modulen,
Unternehmen hat kein Fokus nur auf den Shop

  • Fokus im Unternehmen

Unternehmen mit Fokus auf dem Shop

Unternehmen mit Fokus auf dem Shop

Shop ist eines von vielen Modulen,
Unternehmen hat kein Fokus nur auf den Shop

  • Community

Weltweite Community
250.000 Onlineshops auf Magento Basis

Europaweit
100.000 Kunden

Deutschsprachigem Raum
Große Community wegen großer Produktpalette
35.000 Kunden mit 25.000 aktiven JTl-Shops

  • Community

Weltweite Community
250.000 Onlineshops auf Magento Basis

Europaweit
100.000 Kunden

Deutschsprachigem Raum
Große Community wegen großer Produktpalette
35.000 Kunden mit 25.000 aktiven JTl-Shops

  • Partner

150.000 Magento Entwickler
300 Solution Partner

1200 Partner

300 Partner

  • Partner

150.000 Magento Entwickler
300 Solution Partner

1200 Partner

300 Partner

  • Erweiterungen / Plugins

mehr als 1500 Plugins (kostenfrei und kostenpflichtig),
insgesamt Über 20.000 Erweiterungen
Umfangreiche Waren- und Bestellverwaltung

Shopware Store mit zahlreichen Plugins von externen Entwicklern / Agenturen (kostenpflichtig), ‚
es gibt aber auch viele kostenlose Shopware Plugins,
Über 3.500 Erweiterungen
und knapp 1700 Plugins

mehr als 1500 Plugins (kostenfrei und kostenpflichtig),
zahlreiche JTL Module können problemlos angebunden werden (WMS, Wawi etc.)

  • Erweiterungen / Plugins

mehr als 1500 Plugins (kostenfrei und kostenpflichtig),
insgesamt Über 20.000 Erweiterungen
Umfangreiche Waren- und Bestellverwaltung

Shopware Store mit zahlreichen Plugins von externen Entwicklern / Agenturen (kostenpflichtig), ‚
es gibt aber auch viele kostenlose Shopware Plugins,
Über 3.500 Erweiterungen
und knapp 1700 Plugins

mehr als 1500 Plugins (kostenfrei und kostenpflichtig),
zahlreiche JTL Module können problemlos angebunden werden (WMS, Wawi etc.)

  • Einrichtungsgebühren

Keine, Installation kostenlos

Kostenloser Demoshop möglich zum Testen

Kostenloser Demoshop möglich zum Testen

  • Einrichtungsgebühren

Keine, Installation kostenlos

Kostenloser Demoshop möglich zum Testen

Kostenloser Demoshop möglich zum Testen

  • Installationskosten

Open Source Community Edition = Kostenlos,
Nutzung mit zusätzlichen Funktionen wird schnell sehr teuer,
Enterprise ab 15.000 € pro Jahr,
Tarife individuell je Shopbetreiber,
Enterprise Cloud Edition von Magento 2

Kostenlose Community Edition,
Lizenzkosten ab Professional Edition,
Enterprise Lösung ab 30.000 € einmalig (zzgl. Monatlicher Enterprise Support),
zzgl. Hostingkosten

Kostenlose Installation mit Registrierung eines User-Accounts,
Shop ist kostenlos in der Community Free Edition (beschränkt auf 500 Artikel),
Kauf Editionen mit einmaliger Gebühr oder Hosting-Pakete mit monatlichem Hosting-Preis

  • Installationskosten

Open Source Community Edition = Kostenlos,
Nutzung mit zusätzlichen Funktionen wird schnell sehr teuer,
Enterprise ab 15.000 € pro Jahr,
Tarife individuell je Shopbetreiber,
Enterprise Cloud Edition von Magento 2

Kostenlose Community Edition,
Lizenzkosten ab Professional Edition,
Enterprise Lösung ab 30.000 € einmalig (zzgl. Monatlicher Enterprise Support),
zzgl. Hostingkosten

Kostenlose Installation mit Registrierung eines User-Accounts,
Shop ist kostenlos in der Community Free Edition (beschränkt auf 500 Artikel),
Kauf Editionen mit einmaliger Gebühr oder Hosting-Pakete mit monatlichem Hosting-Preis

  • Einrichtung

Einrichtung sehr zeitaufwendig und kompliziert und kaum ohne Fachkenntnisse möglich

Einrichtung relativ unkompliziert für Standard Funktionen,
bei speziellen Funktionen werden Fachkenntnisse benötigt

Installation kann etwas umständlich sein,
Einrichtung hingegen aber einfacher
(aber auch abhängig von der Anzahl der Artikel)

  • Einrichtung

Einrichtung sehr zeitaufwendig und kompliziert und kaum ohne Fachkenntnisse möglich

Einrichtung relativ unkompliziert für Standard Funktionen,
bei speziellen Funktionen werden Fachkenntnisse benötigt

Installation kann etwas umständlich sein,
Einrichtung hingegen aber einfacher
(aber auch abhängig von der Anzahl der Artikel)

  • Server

Linux Server

Linux und Windows

Windows

  • Server

Linux Server

Linux und Windows

Windows

  • Support

Weltweit erreichbarer Support (Globale Servicenummer, aber auch deutsche Servicerufnummer in deutscher Sprache),
Rufnummern aber nicht kostenfrei,
Aber: Bei Community Edition kein Support,
Hilfe im Forum der Community

Ab Kostenpflichtiger Professional Edition E-Mail Support,
zusätzlicher Telefon Support nur aber einer höheren Subcription (Gold und Diamand),
in kostenloser Community kein Support, dafür gibt es aber ein umfassende Doku, Wiki und Tutorials und eine hilfsbereite Community im Forum,
Zusätzlich bietet Shopware kostenlose Schulungen an

Kostenloser E-Mail Support für alle Tarife,
Optional Telefon Support (zusätzliche Kosten),
große Community im JTL Forum

  • Support

Weltweit erreichbarer Support (Globale Servicenummer, aber auch deutsche Servicerufnummer in deutscher Sprache),
Rufnummern aber nicht kostenfrei,
Aber: Bei Community Edition kein Support,
Hilfe im Forum der Community

Ab Kostenpflichtiger Professional Edition E-Mail Support,
zusätzlicher Telefon Support nur aber einer höheren Subcription (Gold und Diamand),
in kostenloser Community kein Support, dafür gibt es aber ein umfassende Doku, Wiki und Tutorials und eine hilfsbereite Community im Forum,
Zusätzlich bietet Shopware kostenlose Schulungen an

Kostenloser E-Mail Support für alle Tarife,
Optional Telefon Support (zusätzliche Kosten),
große Community im JTL Forum

  • Warenwirtschaft

Anbindung über Schnittstellen (egal ob XML oder CSV),
Schnittstelle zu Wawi-Systemen vorhanden

Anbindung über Connectoren, wie beispielsweise der JTL-Connector,
aber auch eigenes ERP (Pickware)

Geht Hand in Hand mit JTL-WAWI

  • Warenwirtschaft

Anbindung über Schnittstellen (egal ob XML oder CSV),
Schnittstelle zu Wawi-Systemen vorhanden

Anbindung über Connectoren, wie beispielsweise der JTL-Connector,
aber auch eigenes ERP (Pickware)

Geht Hand in Hand mit JTL-WAWI

  • Wachstumsfähigkeit

Möglichkeit des Unternehmens mit dem Shopsystem mit zu wachsen

Möglichkeit des Unternehmens mit dem Shopsystem mit zu wachsen

Eher nicht für wachsende Unternehmen geeignet

  • Wachstumsfähigkeit

Möglichkeit des Unternehmens mit dem Shopsystem mit zu wachsen

Möglichkeit des Unternehmens mit dem Shopsystem mit zu wachsen

Eher nicht für wachsende Unternehmen geeignet

  • Design

Für Magento 2 gibt es zwei Standard Templates,
Responsiv gestaltet (einfaches Standard Theme zum Weiterentwickeln und ein umfangreiches Template),
Zahlreiche Themes und Templates von Drittanbietern

Schlichtes und damit benutzerfreundliches Design,
Zusätzliche Templates möglich über Drittanbieter

Modernes übersichtliches Design,
Standard Themes sind bereits responsiv,
Weitere Templates im Store erhältlich (teilweise kostenlos)

  • Design

Für Magento 2 gibt es zwei Standard Templates,
Responsiv gestaltet (einfaches Standard Theme zum Weiterentwickeln und ein umfangreiches Template),
Zahlreiche Themes und Templates von Drittanbietern

Schlichtes und damit benutzerfreundliches Design,
Zusätzliche Templates möglich über Drittanbieter

Modernes übersichtliches Design,
Standard Themes sind bereits responsiv,
Weitere Templates im Store erhältlich (teilweise kostenlos)

  • Backend

Verwaltungsbackend mit vielen Funktionen, daher Einarbeitungszeit notwendig,
Aufgrund der zahlreichen Funktionen ist die Einrichtung jedoch sehr komplex und zeitaufwendig,
Backend Sprache ist Englisch, Sprachumstellung erst über Sprachpaket Deutsch möglich

Backend sehr übersichtlich und einfach zu verstehen,
Komplettes Backend in deutscher Sprache

Übersichtliches Backoffice ermöglicht unkomplizierte Verwaltung von Daten,
Tooltipps geben weiterführende Informationen zu weiteren Funktionen

  • Backend

Verwaltungsbackend mit vielen Funktionen, daher Einarbeitungszeit notwendig,
Aufgrund der zahlreichen Funktionen ist die Einrichtung jedoch sehr komplex und zeitaufwendig,
Backend Sprache ist Englisch, Sprachumstellung erst über Sprachpaket Deutsch möglich

Backend sehr übersichtlich und einfach zu verstehen,
Komplettes Backend in deutscher Sprache

Übersichtliches Backoffice ermöglicht unkomplizierte Verwaltung von Daten,
Tooltipps geben weiterführende Informationen zu weiteren Funktionen

  • Frontend

Modernes und übersichtliches Frontend,
Abweichungen je nach verwendete Theme jedoch möglich,
Filterfunktion, Kategorieseiten und Produktdetailseiten mit Informationen, Bildern, Videos und Featuree sowie
sehr gute Suchfunktion,
sehr gute Usability

Einfach und intuitives Frontend, welches selbsterklärend ist,
Kategorieseiten und Produktdetailseiten mit Informationen, Bildern, Videos und Features,
Sehr gute und intelligente Suchfunktion,
hohes Nutzererlebnis

Einfach, schlicht und übersichtlich zeichnet JTL Shop grundlegend aus,
Kategorieseiten und Produktdetailseiten mit Informationen, Bildern, Videos und Features,
Standard Suchfunktion,
sehr gute Kunden Usability

  • Frontend

Modernes und übersichtliches Frontend,
Abweichungen je nach verwendete Theme jedoch möglich,
Filterfunktion, Kategorieseiten und Produktdetailseiten mit Informationen, Bildern, Videos und Featuree sowie
sehr gute Suchfunktion,
sehr gute Usability

Einfach und intuitives Frontend, welches selbsterklärend ist,
Kategorieseiten und Produktdetailseiten mit Informationen, Bildern, Videos und Features,
Sehr gute und intelligente Suchfunktion,
hohes Nutzererlebnis

Einfach, schlicht und übersichtlich zeichnet JTL Shop grundlegend aus,
Kategorieseiten und Produktdetailseiten mit Informationen, Bildern, Videos und Features,
Standard Suchfunktion,
sehr gute Kunden Usability

  • Checkout und Payment

Sehr einfaches Checkout und Payment System,
Flexibler Checkout, welcher vom Shopbetreiber um persönliche Felder ergänzt werden kann,
Alle Zahlungsarten lassen sich problemlos integrieren,
Standard sind Kreditkarte und PayPal,
über Plugins lassen sich weitere Zahlungsanbieter anbinden

Checkout ist übersichtlich, Änderungen möglich und es kann ein Nutzerkonto angelegt werden,
Alle Zahlungsarten lassen sich problemlos integrieren,
Standard sind Kreditkarte und PayPal,
über Plugins lassen sich weitere Zahlungsanbieter anbinden

Checkout ist übersichtlich, Änderungen möglich und es kann ein Nutzerkonto angelegt werden,
Alle Zahlungsarten lassen sich problemlos integrieren,
Standard sind Kreditkarte und PayPal,
über Plugins lassen sich weitere Zahlungsanbieter anbinden

  • Checkout und Payment

Sehr einfaches Checkout und Payment System,
Flexibler Checkout, welcher vom Shopbetreiber um persönliche Felder ergänzt werden kann,
Alle Zahlungsarten lassen sich problemlos integrieren,
Standard sind Kreditkarte und PayPal,
über Plugins lassen sich weitere Zahlungsanbieter anbinden

Checkout ist übersichtlich, Änderungen möglich und es kann ein Nutzerkonto angelegt werden,
Alle Zahlungsarten lassen sich problemlos integrieren,
Standard sind Kreditkarte und PayPal,
über Plugins lassen sich weitere Zahlungsanbieter anbinden

Checkout ist übersichtlich, Änderungen möglich und es kann ein Nutzerkonto angelegt werden,
Alle Zahlungsarten lassen sich problemlos integrieren,
Standard sind Kreditkarte und PayPal,
über Plugins lassen sich weitere Zahlungsanbieter anbinden

  • Internationalität

Mehrsprachigkeit möglich,
Shop Views ermöglichen Ansichten in verschiedener Sprache, Preisen etc.
Sprachshops,
Währungen,
Versand

Mehrsprachigkeit,
komplette Shops in verschiedenen Sprachen möglich,
sowie auch Checkout und Zahlungen in verschiedenen Währungen

Mehrsprachigkeit,
Anzeige von verschiedenen Sprachen und Preisen möglich,
Checkout in Fremdwährung ebenfalls möglich,
Weitere Sprachen können im Backend problemlos aktiviert werden

  • Internationalität

Mehrsprachigkeit möglich,
Shop Views ermöglichen Ansichten in verschiedener Sprache, Preisen etc.
Sprachshops,
Währungen,
Versand

Mehrsprachigkeit,
komplette Shops in verschiedenen Sprachen möglich,
sowie auch Checkout und Zahlungen in verschiedenen Währungen

Mehrsprachigkeit,
Anzeige von verschiedenen Sprachen und Preisen möglich,
Checkout in Fremdwährung ebenfalls möglich,
Weitere Sprachen können im Backend problemlos aktiviert werden

  • SEO

Grundlegende SEO Funktionen vorhanden

Sehr gute SEO Grundvoraussetzungen von Hause aus

Grundlegende SEO Funktionen vorhanden (Suchmaschinenoptimierte URLs, Meta-Titles und Meta-Descriptions für die Produkte und Seiten)

  • SEO

Grundlegende SEO Funktionen vorhanden

Sehr gute SEO Grundvoraussetzungen von Hause aus

Grundlegende SEO Funktionen vorhanden (Suchmaschinenoptimierte URLs, Meta-Titles und Meta-Descriptions für die Produkte und Seiten)

  • Anbindung Marktplätze

über Plugin möglich, z B. Magnalister

über Plugin möglich, z B. Magnalister

über EazyAuction in der JTL-Wawi oder auch UNICORN für weitere Marktplätze

  • Anbindung Marktplätze

über Plugin möglich, z B. Magnalister

über Plugin möglich, z B. Magnalister

über EazyAuction in der JTL-Wawi oder auch UNICORN für weitere Marktplätze

arrow pfeil nach unten

PRO UND CONTRA

MAGENTO

Das Shopsystem ist weltweit verbreitet und stammt aus den USA. Dadurch hat es sich eine riesige Community aufgebaut und aus deren Anregungen immer wieder gelernt werden konnte und das Shopsystem stetig verbessert werden konnte. In den vergangenen Jahren stand die Zukunft von Magento allerdings mehrfach auf der Kippe. Das ursprünglich von Ebay gekaufte und weiter entwickelte Shopsystem, änderte mehrfach seinen Besitzer und gehört nun seit 2018 zu Adobe. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Visionen von Adobe erfüllen und in welche Richtung der neue Inhaber das Shop-System weiter entwickeln wird.

PRO UND CONTRA – MAGENTO

WAS SPRICHT FÜR DAS SHOPSYSTEM VON MAGENTO?

Bei Magento handelt sich um eine sehr leistungsstarke Shop-Lösung, welches professionelle und hochwertige Vorlagen für den Shopbetreiber beinhaltet. Magento bietet neben einem responsiven Standard Template, welches individuell auch noch angepasst werden kann, zahlreiche Templates von Drittanbietern an. In der Regel ist mit diesen ebenfalls eine Darstellung auf mobilen Geräten kein Problem.

Weiterhin bietet es eine breite Palette an Anpassungsmöglichkeiten, viele Add-ons und es können verschiedene Zahlungssysteme integriert werden. Daher ist ein großer Pluspunkt für Magento die riesige Auswahl an Plugins. Sprich die Möglichkeiten und Erweiterungen für den eigenen Shop sind sehr groß. Im Backend gibt es außerdem noch verschiedene Marketingfunktionen, wie Newsletter Marketing oder die Kundenverwaltung.

PRO UND CONTRA – MAGENTO

WAS SPRICHT GEGEN MAGENTO?

Das Magento Backend ist zunächst im Standard in englischer Sprache und es müsste zunächst ein deutsches Sprachpaket installiert werden, um ein deutsches Backend zu erhalten. Lange Zeit war  ist Magento von Hause aus nicht primär für den deutschen Markt vorbereitet. So mussten Shop-Betreiber erst Pakete wie „Market Ready“ installiert werden, um der deutschen Gesetzgebung zu entsprechen:

Das Backend ist unübersichtlich gestaltet und der Nutzer findet sich relativ schlecht zurecht. Es bedarf einige Zeit, bis man die zahlreichen Funktionen erst verstanden hat. Die Bearbeitung von Artikeln im Editor ist einfach zu handhaben, aber auch relativ beschränkt auf die Grundeinstellungen und man scheitert bereits beim Anpassen der Größen.

So schön die zahlreichen Features und Möglichkeiten bei Magento sind, umso schwieriger ist der Shop damit insgesamt aber auch zu gestalten. In der Regel wird eigentlich immer ein externer Partner oder Agentur mit einem Webdesigner und Programmierer benötigt.  Dies macht das Shopsystem insgesamt sehr anspruchsvoll und ist daher meist nicht die erste Wahl für einen Einsteiger in den Onlineshop Bereich.

magento

Die Community Edition kann kostenlos ohne Anmeldung heruntergeladen werden. Für die Enterprise Lösung ist eine Anmeldung bei Magento notwendig, um anschließend die Lizenz zu erwerben. Wer die kostenlose Edition wählt und Unterstützung sucht, gerät hier schnell an seine Grenzen. Erst ab einer kostenpflichtigen Edition steht dem Nutzer ein Magento Support zur Verfügung. Auch zahlreiche Funktionen stehen erst mit der Enterprise Edition zur Verfügung. Die Kosten für die Enterprise Edition berechnen sich individuell je nach Umfang des Shops für jeden Shopbetreiber, belaufen sich aber auf mindestens 15.000 Euro pro Jahr. Die Enterprise Magento Variante eignet sich daher eher nur für mittlere bis große Shops, um die hohen jährlichen Kosten zu stemmen.

Die meisten Magento-Webshops müssen, da sie nicht die Enterprise-Version nutzen, ohne jeglichen Support durch den Hersteller auskommen. Hier liegt unser größter Kritikpunkt, da eine schnelle und unkomplizierte Hilfe durch den Hersteller für den Betrieb des eigenen Webshops oft essentiell ist. Oft ist die vorhandene Magento- Dokumentation nicht ausreichend und ohne Support bleibt nur die Hoffnung, die Lösungen für komplexe Probleme im Forum oder bei einem Magentor-Partner zu finden.

SHOPSYSTEMWECHSEL

WECHSEL AUF MAGENTO 2 ODER SHOPWARE?

Ein großes Manko sind aktuell auch die Diskussionen um Magento 1 und 2. Seit dem Launch von Magento 2, wird der Magento 1 Shop nicht mehr aktualisiert und es wird zu einem Wechsel auf Magento 2 geraten. Dies bedeutet jedoch einen kompletten Relaunch, da sich die Architekturen grundlegend unterscheiden.

Installiert ist jedes Shopsystem recht schnell, jedoch wird sowohl für die Einrichtung, als auch für einen Wechsel von einem anderem CMS, in der Regel immer ein „Profi“ benötigt. Gleiches gilt bereits für den Wechsel von Magento 1 zu 2.

Dadurch kommen viele Nutzer in die Bredouille schnell zu wechseln, da Magento 1 alles andere als zukunftssicher ist. Hier stellt sich vielen die Frage: Soll ich auf Magento 2 relaunchen oder das Shopsystem wechseln? Viele Shopbetreiber haben sich aufgrund einer kostenlosen Version damals für Magento 1 entschieden. Nun, wo ein Wechsel von Magento 1 fast unumgänglich scheint, würde der Wechsel zu Magento 2 die Enterprise Version den Nutzer einiges kosten, da es hier keine kostenlose Demoversion mehr gibt. Viele Shopbetreiber fühlen sich daher auch genötigt, lieber das Shopsystem komplett zu wechseln.

Zunächst sollte allen Magento 1 Nutzern bewusst sein, dass Sie ohne einen Wechsel auf ein höherwertiges System weiterhin eine verlangsamte Performance haben, keine modernen Features und spätestens nach dem Juli 2020 auch keine Unterstützung vom Hersteller erhalten, sollten Problem mit dem Shop auftreten. Daher ist es ratsam nun seinen Wechsel zu planen!

Sowohl Magento 2, als auch Shopware haben wir bereits mit seinen Vor- und Nachteilen im ersten Abschnitt erläutert. Welcher Shop Relaunch wird empfohlen?

SHOPSYSTEMWECHSEL

1. WECHSEL VON MAGENTO 1 ZU MAGENTO 2

Beim Wechsel von Magento 1 auf Magento 2 handelt es sich nicht um ein kleines Shop Update, da sich beide Versionen hinsichtlich Ihrer Architektur grundlegend unterscheiden. Für den Wechsel zu Magento 2 erleichtert ein Migrations-Tool die Umstellung. Jedoch werden hier nur die Standarddaten übertragen. Sollte die Datenbank einmal erweitert worden sein, so wird es sehr schwierig. Weiterhin müssten Schnittstellen ggf. neu angebunden werden, da Magento 2 und auch Shopware nur noch die neue REST-API unterstützen.

2. WECHSEL VON MAGENTO ZU SHOPWARE

Auch für den Wechsel des Shopsystems von Magento zu Shopware müssen Daten migriert werden. Hierfür gibt es ebenfalls ein Migrations-Tool von Shopware. Jedoch ist auch hier zu beachten, wie komplex der Shop ist und wie viele Änderungen vom Magento Standard vorgenommen werden.

Natürlich muss sich der Shopbetreiber nach der Umstellung auch zunächst mit einer neuen Oberfläche, dem Backend, zurechtfinden. Aber da Shopware hier eine sehr gute Übersichtlichkeit mit sich bringt, dürfte es kaum Probleme dabei geben.

SHOPSYSTEMWECHSEL

FAZIT ZUM SHOPSYSTEMWECHSEL

Wer noch einen Magento 1 Shop hat, der sollte diesen bald ablösen. Nutzen Sie die Gelegenheit um den Shop auszumisten, sowohl inhaltlich als auch technische Überflüssigkeiten, wie ungenutzte Features, könnten endlich aussortiert werden.

Aus unserer langjährigen E-Commerce Erfahrungen als Shopware Agentur raten wir vor allem größeren Shops von Magento den Wechsel zu Shopware zu wagen um von dem Komfort und den zahlreichen Features zu profitieren. Ein Unternehmenswachstum ist besonders mit Shopware jederzeit möglich.

PRO UND CONTRA – SHOPWARE

SHOPWARE

Shopware hat sich in den letzten Jahren als eines der führenden Shopsysteme auf dem deutschen Markt bewährt. Die eigene Community ist gewachsen und mit ihr die modernen innovativen Funktionen des Shopsystems. Shopware kommt häufig bei kleinen bis mittelgroßen Anbietern zum Einsatz, aber auch für größere Shopanbieter gibt es spezielle E-Commerce-Lösungen.

PRO UND CONTRA – SHOPWARE

WAS SPRICHT FÜR DAS SHOPSYSTEM VON SHOPWARE?

Die Shoplösung von Shopware ist leicht zu bedienen und es gibt eine riesige Dokumentationsdatenbank, in welcher zahlreiche Anleitungen sehr gut und einfach erklärt sind. Shopware weist weiterhin eine sehr gute Usability auf und ist schnell zu verstehen.

Auch der Kreativität der Shopbetreiber wird aufgrund der Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Es besteht eine große Auswahl an responsiven Templates, die sich relativ unkompliziert anpassen lassen. Umfangreiche Marketing Features runden die Softwarelösung zu einem professionellen Shop ab. Die Shopware Einkaufswelten ermöglichen die Produkte für den Kunden ansprechend zu präsentieren. Das Shopware Storytelling Feature bietet dem Kunden ein einzigartiges Verkaufserlebnis.

Auch das Backend ist für den Shopbetreiber schnell verständlich und einfach zu bedienen. Mit dem Analyse-Tool sind detaillierte Auswertungen möglich. Im Vergleich zu anderen Shopsystemen erweist es sich als übersichtlicher und strukturierter. Ein weiterer Pluspunkt für das Backend von Shopware ist, dass der komplette Administrationsbereich in deutscher Sprache ist, somit können auch Shopbetreiber ohne Englischkenntnisse das Backend problemlos bedienen.

Auf der Website von Shopware kann sich jeder seinen eigenen Demo-Shop einrichten und sowohl Backend, als auch das Frontend von Shopware testen. Alternativ könnt ihr euch auch in diesem Shopware Demoshop einen ersten Eindruck von der Usability verschaffen. Im Vergleich zu Magento 2, ist das nicht möglich, da hier kein Testshop zur Verfügung steht. Die Shop Software kann auf einem Windows oder einem Linux Server ausgeführt werden.

Die Community Edition ist kostenlos und ebenfalls ohne Anmeldung herunterzuladen. Ab der Professional Edition ist wegen des kostenpflichtigen Lizenzerwerbs eine Anmeldung auch notwendig.

Shopware ist insgesamt einfach zu installieren und auch im Großen und Ganzen schnell eingerichtet. Es bedarf natürlich etwas Zeit und Mühe, aber mit den vorhandenen Schritt-für-Schrittanleitungen, ist fast alles möglich. Wessen Zeit natürlich beschränkt ist und das nötige Feingefühl fehlt, dem kann der Fachmann schneller unterstützen, als Zeit und Mühe in eigene Recherchen zu investieren. Die Einrichtung des Shops ist insgesamt im Vergleich zu Konkurrenten wie Magento deutlich einfacher und angenehmer.

Ab der kostenpflichtigen Professional Edition verfügt Shopware über ein eigenes ERP, namens Pickware. Weiterhin gibt es verschiedene Tools für Marketing und Vertrieb.

Seit August 2019 steht zusätzlich eine ganz neue Shop Version zur Verfügung: Shopware 6. Anders als mit Magento 1 und 2, wird hier die „alte“ Version, also Shopware 5 weiter supportet und sogar weiterentwickelt. Das Team aus Schöppingen liebt nämlich sein Produkt Shopware 5 nach wie vor. Das bestätigten sie uns auch noch einmal auf dem vergangenen Shopware Community Day 2019. Shopware 6 ist grundlegend anders aufgebaut und stellt vorerst keine zwingenden Wechsel für Shopbetreiber dar. Die SW6 versteht sich vielmehr als notwendige Basis für die Zukunft und dem was sie mit sich bringt. Shopware möchte hierbei ein zukunftssicheres Shopsystem schaffen, welches noch lange nicht fertig ist und nun kontinuierlich weiterentwickelt wird. Das nennen wir mal vorausschauend und auch kundenorientiert, wie wir finden, denn im Moment ist für jeden Shopbetreiber die passende Lösung im Repertoire von Shopware erhältlich.

Ein weiterer wichtiger Punkt, welche vor allem im vergangenen Jahr für Unruhen sorgte, ist die DSGVO. Mit Shopware lässt sich diese relativ einfach umsetzen. Da es sich um einen deutschen Softwarehersteller handelt, ist es auch für ihn wichtig, dass das Shopsystem rechtssicher ist.

Auch wenn es sich um ein deutsches Produkt handelt, ist die Internationalisierung kein Problem. Das Shopsystem unterstützt die Mehrsprachigkeit und bietet die Möglichkeit problemlos unterschiedliche Währungen und internationalen Versand im Shop anzubieten. Auch hier ist Shopware deutlich im Vorteil gegenüber Magento 1.

Optisch betrachtet, ist das Standard Template von Shopware sehr schlicht, was den Vorteil hat, dass sich in der Regel jeder Besucher des Shops auch schnell zurechtfindet. Ähnlich wie bei Magento können auch weitere Templates (kostenlos und auch kostenpflichtig) von Drittanbietern erworben werden. Oder man beauftragt eine externe Agentur, die ein individuelles und einzigartiges Webdesign entwickelt.

Für die Shopware SEO bietet das System ebenfalls beste Voraussetzungen, denn die Metainformationen können problemlos auf jeder Hauptseite, Kategorie und Produktbeschreibung hinterlegt werden.

leistungen-e-commerce-shopware-logo

PRO UND CONTRA – SHOPWARE

WAS SPRICHT GEGEN SHOPWARE?

Auch wenn es die kostenfreie Community Edition gibt, wird schnell klar, dass diese eher als Testversion und für Bastler zu verstehen ist. Erst ab der Shopware Professional Edition stehen viele Funktionen zur Verfügung. Die Community Edition bietet so gesehen nur das Nötigste und ist daher auch nur für den Einstieg ins Online-Business geeignet.

Erst mit der kostenpflichtigen Version bietet Shopware den Kunden sein Support an. Der Support ist in deutscher Sprache und per Mail in der Regel. Es gibt eine sehr kostenintensive Enterprise Lösung, welches auch das höchste Support-Paket beinhaltet, in welchem ein Telefon-Support zusätzlich zur Verfügung steht.

Nicht außer Acht zu lassen ist eventuell auch, dass das Shopsystem vorrangig für den deutschsprachigen Markt geeignet ist, was aber nicht gegen eine Expansion spricht.

PRO UND CONTRA – JTL SHOP

JTL-SOFTWARE

Der JTL Shop hat sich in den letzten Jahren zu einem wettbewerbsfähigen Shopsystem auf dem deutschen Markt etabliert. Vielen bekannt ist die JTL Wawi, welche kostenlos erhältlich ist. Mit der Warenwirtschaft ist das Software Unternehmen im Jahre 2008 Groß geworden. Häufig wird die JTL-Wawi von Marktplatztreibenden verwendet, da diese eine optimale Verwaltung und Bedienung mehrere Marktplätze über eine Warenwirtschaft ermöglicht. Dieses Zusammenspiel funktioniert bereits seit vielen Jahren. Einige diese Marktplatzhändler erweitert Ihren Verkaufskanal um einen Onlineshop. Hier bietet sich das passende Shopsystem von JTL-Software an.

PRO UND CONTRA – JTL SHOP

WAS SPRICHT FÜR DEN JTL-SHOP?

Der JTL Shop ist mit seiner kostenlosen Community Edition natürlich sehr günstig. Auch die integrierte Warenwirtschaft, die JTL-Wawi,  ist kostenlos dazu. Die Community Edition ist die Einsteiger Version und eignet sich beispielsweise für kleine Shops oder Start-Ups. Insofern von Vorteil das es keine einmaligen Einrichtungsgebühren gibt und das Shopsystem schnell und einfach installiert und eingerichtet ist.

Ab einer Anzahl von 500 Artikel inkl. Varianten ist allerdings die kostenpflichtige Version des JTL-Shops notwendig. Diese liegt aktuell bei einmalig 499 € netto inkl. 12 Monaten Subscription, um weiterhin Updates zu erhalten.

Weiterhin gibt es einen deutschen E-Mail Support. Da es sich um ein deutsches Softwareunternehmen handelt, stecken auch deutsche Entwickler dahinter, die die Anforderungen des deutschen Onlinehandels kennen.

Das Backend des JTL Shops ist sehr übersichtlich und schnell verständlich. Die Verwaltung ist daher recht einfach und unkompliziert möglich. Auch von Vorteil im Vergleich zu anderen Shopsystemen, ist dass das Backend in deutscher Sprache ist und die Menüs gut strukturiert und mit Tipps zur leichteren Bedienung ausgestattet sind.

Auch der JTL Shop bietet viele Erweiterungsmöglichkeiten und Themes an. Somit ist die Funktionalität und Kreativität ausbaufähig und individuell anzupassen. Anders als bei anderen Shopsystem sind die Templates shopabhängig und nicht Theme-abhängig, was zu Folge hat, dass jedes Theme die responsive Funktionalität unterstützt. Neben der Gestaltung eigener individueller Templates, können auch hier auf Templates externer Anbieter (kostenlos oder kostenpflichtig) zurückgegriffen werden.

Das Frontend ist, wie auch das Backend, einfach und übersichtlich gestaltet. Von Vorteil für Besucher, da sie sich schnell zurechtfinden. Auch im Frontend ist das Shopsystem mit allen notwendigen E-Commerce Funktionen ausgerüstet. Von der Suchfunktion, über Kategorieseiten bis hin zu Detailansichten für jeden einzelnen Artikel.

SEO-freundlich ist auch der JTL Shop. Hier können verschiedene wichtige Einstellungen für eine erfolgreiche JTL SEO vorgenommen werden.

Durch insgesamt fünf verschiedene Versionen ist für jede Shopgröße die passende Lösung dabei. Das Shopsystem von JTL Software ist demnach preislich flexibel zu gestalten. Vom kleinen Start-Up-Shop bis zur mittelgroßen Shop-Lösung bieten die JTL Tarife eine volle Bandbreite für viele Anwendungsgebiete.

jtl-shop-4-logo

PRO UND CONTRA – JTL SHOP

WAS SPRICHT GEGEN DEN JTL-SHOP?

Der JTL Shop bietet keinen Telefon- oder Live-Support. Je nach Support-Paket kann es auch zu langen Antwortzeiten (bis zu 24h) kommen. Und je nach Tarif sind die Updates und der Support kostenpflichtig.

Weiterhin kann bemängelt werden, dass die Plugins und Features für den JTL Shop mitunter auch recht teuer sein können. Insgesamt ist der Funktionsumfang des Shops zwar ausreichend für kleine bis mittlere Shop-Projekte. Betreiber komplexerer Shop-Projekte werden schnell Funktionen wie das Storytelling und die Einkaufswelten von Shopware vermissen. Selbst altbekannte Features wie der Einbau eines Banner-Sliders ist im aktuellen JTL-Shop nur mit der Hilfe zusätzlicher Plugins wie dem Dropper möglich.

Auch wir als JTL Agentur warten deshalb sehnsüchtig auf den Release des JTL Shop 5. Das jetzige evo Template soll dann vom neuen nova Template abgelöst werden. Wie wir bereits in unserem Recap zur JTL Connect 2019 beschrieben haben, bitte der JTL Shop dann auch viele zusätzliche Funktionen an. Diese sind allerdings bei Shop-Systemen wie Shopware 5 heute bereits state oft the art.

arrow pfeil nach unten

WEBNEO FAZIT

FAZIT ZUM SHOPSYSTEMVERGLEICH

Zwischen der Vielzahl an Shopsystemen präferieren wir nach wie vor die drei vorgestellten Shoplösungen. Nach über 10 Jahren Erfahrung im E-Commerce sind wir mit allen drei Shopsystemen bestens vertraut und kennen die jeweiligen Vor- und Nachteile ziemlich gut.  Ein Resultat daraus ist auch, dass wir uns beispielsweise mittlerweile immer mehr von Magento distanzieren , da wir durch die Turbulenzen des Wechsels zu Magento 2, nunmehr bessere Erfahrungen mit einem Wechsel zu Shopware gesammelt haben.

Auch insgesamt haben wir ein gutes Gefühl bei unseren Kunden die Shoplösung des deutschen Herstellers aus Schöppingen mitzugestalten. Die Pluspunkte sprechen hier für sich und wir sind davon überzeugt, dass jeder Shopbetreiber mit Shopware in eine zukunftssichere Shoplösung investiert. Fraglich ist dieser Punkt nämlich bei Magento, der öfters den Besitzer wechselt und die Unternehmensziele unklar sind.

Genauso begeistert sind wir aber auch vom JTL Shop und dessen Zusammenspiel mit den anderen JTL Modulen, welche uns immer wieder begeistern. Gerade für kleinere bis mittlere Unternehmen, die eine professionelle Warenwirtschaft benötigen und wo eventuell auch eine komplexe Lagerverwaltung dahinter steckt, ist die JTL Software die perfekte Lösung.

Sie sind sich noch unschlüssig welches Shopsystem Sie verwenden sollen, dann kommen Sie gerne auf uns zu und gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Ihr Online Business:

Ecommerce Agentur WEBneo Beratung Online Marketing