Home | Blog | Webneo Blog: Deine ultimative Quelle für Wissen und Inspiration | Shop- & Content-Management-Systeme | Shopsystem für Ihren Online-Shop: Im E-Commerce durchstarten
WEBneo Blogbeitrag –

Shopsystem für Ihren Online-Shop: Im E-Commerce durchstarten

Vorheriger Beitrag
Shopware 5 und 6 – worin bestehen die Unterschiede?
Nächster Beitrag
Meine erste Campixx – Recap von Anne Valentin
E-Commerce Produktbeschreibung
WEBneo Blogbeitrag

Das müssen Sie wissen

Ein Shopsystem ist für die Führung eines Online-Shops unerlässlich. Das passende Shopsystem vereinfacht die gesamte Kontrolle und Pflege des Online-Shops sowie entsprechenden Daten und unterstützt Sie bei Bestellprozessen, beim Marketing und vielen anderen wichtigen Aufgaben. Was ein Shopsystem überhaupt ist, welche verschiedenen Arten und Anbieter es gibt und worauf Sie bei Ihrer Wahl achten sollten, das erfahren Sie jetzt in unserem Blogbeitrag!

Was ist ein Shopsystem und welche Funktionen bietet es?

Ein Shopsystem ist eine Software, mit deren Hilfe Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen in Ihrem Online-Shop verkaufen können. Hierbei handelt es sich um ein freies System, welches der Händler selbst bedienen und verändern kann. Genau darin besteht auch der Unterschied zu Plattformen wie Amazon oder Ebay Kleinanzeigen: Zur besonders leichten Handhabung nutzen Shopsysteme häufig Drag-and-Drop-Editoren sowie ein übersichtliches Backend, in welches viele Funktionen für die Erstellung des Online-Shops eingebettet sind. Kundendaten, Produkte und Bestellungen können so einfacher verwaltet werden und selbst Versand, Buchhaltung und Datenanalyse werden mithilfe von Shopsystemen erleichtert. Andere Shopsysteme erfordern dagegen ein paar Programmierkenntnisse und sind nicht ganz so einfach zu bedienen.

Einstellungen Website
Rakete Marketing Performance

Im Bereich Online-Marketing können Shopsysteme Händler ebenso optimal unterstützen. Nicht nur die leichtere Einstellung und Handhabung des Webshops bilden ein Vorteil von Shopsystemen, sondern auch die mögliche Verbesserung der Performance – Ladezeiten können optimiert, Absprungraten reduziert und damit eine hohe Conversion Rate verzeichnet werden. Mithilfe eines guten und passenden Online-Shopsystems wird Ihr Shop weniger wartungs- und pflegeaufwendig. Dadurch können Sie sich einige Ressourcen und Kosten sparen und in andere wichtige Online-Marketing-Maßnahmen investieren. Die Optimierung für mobile Endgeräte und Suchmaschinenoptimierung sind weitere ausgewählte Vorteile, denen noch einige mehr hinzugefügt werden könnten.

Mit dem richtigen Shopsystem kommt also alles aus einer Hand und dank des dazugehörigen Supports sind Sie nicht auf sich allein gestellt. Ziel eines Shopsystems ist es dabei natürlich nicht nur, Sie selbst bestmöglich bei allen im Hintergrund ablaufenden Aufgaben zu unterstützen, sondern auch Ihren Kunden und Kundinnen das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten.

Ihr Shop soll nicht nur der Ort sein, an dem Ihre Kunden und Kundinnen Ihr gewünschtes Produkt oder Dienstleistung finden können, sondern er soll auch intuitiv, funktional und attraktiv sein. Eine positive Erfahrung in Ihrem Online-Shop fällt auch auf Sie zurück, denn tendenziell werden diese Kunden und Kundinnen eher wieder bei Ihnen einkaufen und Sie sogar weiterempfehlen. Mithilfe des passenden Shopsystems können Sie also für ein gelungenes Einkaufs- und Verkaufserlebnis sorgen.

Suche Kauf Produkte Onlineshop
Online-Handel

Die verschiedenen Arten von Shopsystemen

Die Frage nach Kaufen oder Mieten stellt sich nicht nur im alltäglichen Leben, sondern auch bei der Wahl des passenden Shopsystems für Ihren Online-Shop. Wenn Sie auf der Suche nach dem richtigen Shopsystem für Ihr großes E-Commerce-Projekt sind, sollten Sie sich vorher genau überlegen, welche Anforderungen dieses Shopsystem erfüllen muss und was Ihnen dabei besonders wichtig ist. Für kleinere Unternehmen eignen sich häufig eher SaaS-Lösungen oder Plug-ins. Für größere Unternehmen ist es empfehlenswerter, Open-Source-Shopsysteme oder On-Premise-Lösungen zu nutzen. In der folgenden Übersicht erfahren Sie, was das genau ist und wofür sich die verschiedenen Arten der Shopsysteme am besten eignen.

SaaS-Lösungen: Mieten

SaaS-Lösungen sind cloudbasierte Software-as-a-Service-Lösungen, die gemietet und regelmäßig bezahlt werden. Diese Systeme richten sich zumeist an E-Commerce-Einsteiger und verlangen nur selten besondere Programmierkenntnisse, da sie meist über einen Drag-and-Drop-Editor verfügen. Die vorkonfigurierten Komplettpakete ermöglichen es Ihnen, Ihren Online-Shop möglichst schnell online zu bringen, während der Anbieter gleichzeitig das Webhosting übernimmt. Die ideale Lösung also für alle, die nur über wenige Fachkenntnisse verfügen und es bevorzugen, die technischen Grundlagen eines Webshops von kompetenten Dienstleistern einrichten und warten zu lassen.

Webshop Plug-ins

Je nach Plug-in sind diese nicht nur für kleine Unternehmen, sondern auch für größere Firmen von Bedeutung. Mit Plug-ins können Sie auf Ihrer bestehenden Website einen Online-Shop einrichten. Sie sind meistens erweiterbar und lassen sich demnach ideal an den eigenen Bedarf anpassen. Ein Beispiel hierfür ist etwa WooCommerce, welches ein Plug-in für das Content-Management-System (CMS) WordPress ist. Da hier jedoch schnell mehrere Plug-ins zusammen kommen können, kann diese Lösung auch teurer als gedacht werden.

On-Premise-Lösungen: Kaufen

Bei On-Premise-Lösungen erwerben Sie eine Lizenz für das jeweilige Shopsystem und hosten es auf Ihrem eigenen Server. Mittels dieser Lösung ist die Shop-Erstellung jedoch aufwendiger als mit den bisher genannten und deshalb werden hierfür häufig Agenturen engagiert, welche die entsprechenden Fachkenntnisse mitbringen. Daher sind die Kosten auch nicht gerade gering, weshalb sich diese Lösung am ehesten für mittlere bis große Unternehmen anbietet.

Open-Source-Shopsysteme

Open-Source-Shopsysteme sind wohl die aufwendigsten aller Arten, denn diese erfordern besonders hohe Programmierkenntnisse und technisches Wissen. Die Hilfe durch externe E-Commerce-Agenturen ist daher empfehlenswert. Dank des Zugriffs auf den direkten Quellcode steht Ihnen hierbei jedoch auch eine große Gestaltungsfreiheit zur Verfügung. Ob im Frontend oder in der Backend-Entwicklung ist dabei komplett Ihnen überlassen.

Online Shop Website System

Verschiedene Shopsysteme: unsere Übersicht

Nachdem Sie sich für eine Art des Shopsystems entschieden haben, stellt sich noch die Frage nach dem passenden Anbieter, der Ihren Anforderungen gerecht wird. Im Folgenden stellen wir einige konkrete Shopsysteme vor, die möglicherweise genau die passende Wahl für Sie darstellen.

Shopify: Ein Allrounder

Shopify ist mit mehr als 1,7 Millionen Nutzern wohl eines der bekanntesten Shopsysteme, welches auch ohne viel Kapital nutzbar ist und sich deshalb auch für kleinere Unternehmen eignet. Mit den rund 6000 Erweiterungen und über 70 Themes bietet Shopify ausreichenden Gestaltungsspielraum und lässt sich damit ideal auf Ihr Projekt anpassen. Mithilfe von Shopify können Sie nicht nur Ihren Online-Shop verwalten, sondern Ihre Produkte auch auf sozialen Medien oder Online-Marktplätzen verkaufen.

WooCommerce – spezielles Plug-in für WordPress

Bei WooCommerce handelt es sich um ein Plug-in, mit dem Sie Ihre bestehende Website um einen Shop erweitern können. Der Shop kann ohne viele Kenntnisse selbst erstellt und durch kostenlose, aber auch speziellere kostenpflichtige Plug-ins erweitert werden. So kann alles individuell auf die eigenen Anforderungen angepasst und gestaltet werden. Um Ihren Shop jedoch professioneller zu gestalten, empfiehlt sich auch hier professionelle Hilfe, die das passende Know-how mitbringt. Dank der vielfältigen Möglichkeiten eignet sich WooCommerce sowohl für kleinere als auch größere Unternehmen und unterstützt in Logistik und Marketing.

Wordpress Shopsystem
E-Commerce Einkaufswagen

Shopware – ein Open-Source-Shopsystem

Ob cloudbasierte Versionen oder selbst gehostete On-Premise-Lösungen – mit Shopware entscheiden Sie selbst, was am besten zu Ihnen passt. Das System eignet sich für Einzelunternehmen sowie große Unternehmen im E-Commerce-Bereich. Mit Shopware sind Sie bestens für die Internationalisierung vorbereitet und profitieren von Warenwirtschaft-Verbindungen (WaWi), starker Performance und Skalierbarkeit. Durch die Programmierschnittstellen (API) für unterschiedliche Sales-Channels und Frontends liefert Shopware Ihnen zusätzlich eine besonders hohe Integrierbarkeit. Die kostenlose cloudbasierte Starter-Edition ist ideal für Einsteiger geeignet, für komplexere Projekte dagegen eignen sich die kostenpflichtigen Versionen besser. Für die Aufsetzung und Programmierung des Shops ist die Hilfe einer entsprechenden Agentur jedoch dringend zu empfehlen, da sich das Ganze hier etwas schwieriger gestaltet.

JTL-Webshop

Im Shopsystem JTL ist ebenso wie bei Shopware eine WaWi inbegriffen. Dabei ist das Shopsystem etwas günstiger als Shopware, jedoch benötigen Sie vermutlich auch hier eine Agentur für die Umsetzung Ihres Projekts. Insgesamt verursacht das System jedoch nur geringe Kosten und ist besonders leicht in der Handhabung. Ob Lösungen für Einzelunternehmer, kleinere Unternehmen oder mittlere und größere Unternehmen: JTL bietet für jeden die passenden Funktionen. Das System kann gekauft oder gemietet werden und liefert verschiedene Versionen passend zu Ihren Anforderungen.

E-Commerce Einkaufswagen

Die richtige Wahl: Anforderungen an ein gutes Shopsystem

Wie Ihre Wahl ausfallen sollte, hängt ganz von Ihrem individuellen Projekt und den damit einhergehenden Bedürfnissen ab. Zunächst ist natürlich entscheidend, wie groß Ihr Projekt und Ihre Produktpalette sind und welches Budget Ihnen zur Erstellung des Online-Shops zur Verfügung steht. Zudem sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie viel Vorerfahrung Sie und Ihr Team bereits im E-Commerce haben. So können Sie entweder auf ein Shopsystem für Einsteiger zurückgreifen oder, wenn Sie schon genau wissen, worauf es ankommt, eher auf Shopsysteme, die mehr Gestaltungsfreiraum bieten.

Ihre Erfahrung im Bereich des Webhosting oder der Serveradministration sollte bei der Auswahl des passenden Shopsystems ebenso eine Rolle spielen und entscheidend für die Nutzung einer cloudbasierten Lösung oder einer On-Premise- oder Open-Source-Lösung sein.

Wenn Sie zusätzlich auf Online-Marktplätzen wie Amazon oder Kleinanzeigen verkaufen wollen, dann sollten Sie auch das bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen. Der Wunsch zur Internationalisierung und damit die Berücksichtigung von Währung, Sprache, Zahlungsmöglichkeiten und Zustelldiensten sind ebenso zu berücksichtigen und sollte eine wichtige Rolle spielen. Generell ist es wichtig, darauf zu achten, welche Funktionen Sie sich von einem Shopsystem wünschen. Es ist empfehlenswert, sich vorher genau über die verschiedenen Funktionen der einzelnen Anbieter zu informieren, diese zu vergleichen und anschließend Ihre Wahl zu treffen.

WEBneo als Agentur für Ihren Online-Shop

Wenn Sie selbst ein neues Projekt in Form eines Online-Shops umsetzen wollen, dann sind Sie bei WEBneo genau richtig. Als Ansprechpartner helfen wir Ihnen in den unterschiedlichsten Bereichen. Ganz egal, ob beim neuen Aufsetzen des Shops, der gesamten Betreuung und passenden Marketing-Maßnahmen wie SEO und SEA: Als JTL-Servicepartner, Shopware-Agentur und vieles mehr, stehen wir Ihnen jederzeit zur Seite. Sollten Sie also auf der Suche nach professioneller Betreuung rund um E-Commerce sein, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gern weiter!