1. HOME
  2. Blog
  3. E-Commerce
  4. JTL
  5. Online Marketing
  6. Shopware
  7. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  8. Technische Suchmaschinenoptimierung

Erfahren Sie hier alles über die Technische SEO

Technische Suchmaschinenoptimierung

WEBNEO BLOGBEITRAG

TECHNISCHE SEO – WAS IST ZU BEACHTEN?

Google hat im Verlauf der letzten Jahre etliche Änderungen am Verhalten der eigenen Googlebots und des Algorithmus vorgenommen. Diese Änderungen bewirken, dass Suchmaschinenoptimierung nicht mehr nur aus optimierten Texten und einer einfachen Backlinkrecherche besteht.

Heutzutage spielt für Google auch die Seitenstruktur und technische Seite der SEO eine große Rolle.

Damit Sie für Ihre Seite wissen, worauf Sie achten müssen, haben wir Ihnen diesen Blogbeitrag zum Thema technische SEO erstellt.

DER UMFANG

WAS IST TECHNISCHE SEO?

Bevor wir die Möglichkeiten der technischen SEO näher erläutern, ist es wichtig zu verstehen, was diese überhaupt ist.

Technische SEO hat sich als Teildisziplin der normalen Suchmaschinenoptimierung etabliert und gehört mittlerweile zu einer guten SEO-Strategie dazu. Mit der technischen SEO möchten Sie erreichen, dass Ihre Seiten korrekt gecrawlt werden. Wenn eine Seite gecrawlt werden kann, also vom Googlebot gefunden wird, ist dies der erste Schritt in Richtung Suchergebnisliste.

Da nur das gefunden werden nicht ausreicht, um nach einer Google-Suchanfrage zu erscheinen, untersucht der Googlebot die Seite noch näher, um entscheiden zu können, ob diese indexiert wird. Kann eine Seite erfolgreich indexiert werden, wird diese Seite auch aufrufbar für alle User, deren Suchintentionen mit den Inhalten der Seite übereinstimmen.

Technische SEO umfasst dabei die Optimierung der URLs einer Seite, da diese so kurz wie möglich und so lang wie nötig sein sollten. Zudem ist es wichtig, das URLs sprechend sind, also keine technischen Abkürzungen beinhalten, sondern lesbare Begriffe. Ein Beispiel wäre die URL dieses Blogbeitrags:

• https://www.webneo.de/blog/technische-seo/

Mit dieser URL weiß der Nutzer genau, was ihn auf dieser Seite erwartet, nämlich ein Blogbeitrag zur technischen SEO.

Nicht nur die URL Struktur spielt eine Rolle bei der technischen SEO, sondern auch der Inhalt der Seite, also ob es doppelte Inhalte auf dieser gibt. Die Bildergröße und ob Sprachvarianten vorhanden sind, spielt für die technische SEO eine genauso wichtige Rolle.

NUTZEN DER TECHNISCHEN SEO

Da Sie nun wissen, was technische SEO überhaupt ist, geht es damit weiter zu ergründen, welcher Nutzen sich daraus ergibt.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie erstellen die besten Texte der Welt, sie sind perfekt auf ein Keyword optimiert und es macht Spaß, diese zu lesen. Das Problem: Ihre Seite ist aufgrund technischer Fehler nicht bei Google auffindbar. Somit entfalten Ihre Inhalte nicht den gewünschten Nutzen. Technische SEO bietet somit die Grundlage dafür, Rankingerfolge zu verzeichnen. Da immer mehr Nutzer durch einen immer besseren Internetzugang unterwegs auf Websites zugreifen können, ändern sich auch die Anforderungen an Websites.

Heutzutage stehen mobiloptimierte Websites im Fokus von Google, weshalb Ihre Site ein responsives Design besitzen sollte, um auf die mobilen Endnutzer abgestimmt zu sein. Das ist das Ziel der technischen SEO. Falls Sie das Thema näher interessiert, können Sie in unserem Blogbeitrag zum Responsive Webdesign mehr erfahren.

ABLAUF DER TECHNISCHEN SEO

Die erste und wichtigste Disziplin der technischen SEO umfasst das Crawling einer Website.

Dabei werden über ein Crawling-Tool alle existierenden Seiten untersucht, um festzustellen, welche Seiten einer näheren Analyse und Bearbeitung benötigen. Diese werden während der Analyse in einen übersichtlichen Maßnahmenplan übertragen, um dem Kunden eine transparente Übersicht über die zu bemängelnden Punkte zu liefern.

Nach einem ausführlichen Kundengespräch kann die Umsetzung auch schon beginnen.

arrow pfeil nach unten

WAS MUSS UMGESETZT WERDEN

WAS SIE FÜR EINE BESSERE TECHNISCHE SEO BEACHTEN KÖNNEN

OPTIMIERTE URL STRUKTUR

Sie sollten, wie bereits kurz beschrieben, Ihre URL Struktur verändern, damit Google diese einfacher zuordnen kann aber auch Ihre Nutzer sofort wissen, was sie auf der Webseite erwarten können. Zudem sind sprechende URLs eine wichtige Komponente einer technischen SEO.

Neben diesen beiden Aspekten gibt es weitere Kriterien, wie eine URL aussehen sollte. Die Wörter in der URL sollten nur mit Bindestrichen abgetrennt werden und nicht mit unterstrichen, da nur Bindestriche als „Leerzeichen“ erkannt werden.

Zum Schluss ist es besonders wichtig, das Fokuskeyword in die URL einzubauen, da die technische SEO eine Teildisziplin der Suchmaschinenoptimierung ist.

ROBOTS.TXT BEARBEITEN

In dieser Datei wird strukturiert, welche Seiten der Googlebot crawlen darf. Zum Beispiel ist es für den Googlebot nicht notwendig, Login Seiten zu crawlen und zu indexieren, da hier kein Content entsteht. Der Googlebot verfügt zudem nur über ein begrenztes Crawling-Budget und sollte somit nicht mit dem Crawlen uninteressanter Seiten verbraucht werden. Das macht es unabdingbar, zumindest beim Erstellen der Website, die Robots.txt zu erstellen beziehungsweise zu überprüfen.

Es sollten in dieser keine Seiten stehen, die indexiert werden sollen. Zudem ist es möglich, über diese Datei unterschiedliche Seiten von verschiedenen Bots crawlen zu lassen. In der technischen SEO wird daher auch diese Datei näher untersucht und aktualisiert.

Möchten Sie mehr zum Crawling des Googlebots erfahren, dann lesen Sie gern unseren Blogbeitrag zum Googlebot.

STRUKTUR DER WEBSITE

Die technische SEO untersucht auch die Struktur der Website, also ob Nutzer problemlos auf dieser navigieren können. Dazu gehört zum einen die Analyse der Verlinkungen zwischen den Seiten. Dabei wird untersucht, ob Links zu anderen Seiten Fehler ausspielen.

Zum anderen werden in der technischen SEO Seiten mit einem 404 Statuscode (ist die Seite überhaupt erreichbar?) untersucht. Zudem wird überprüft, ob bei einem Relaunch oder einem Umzug einer Seite auf eine andere permanente Weiterleitungen (Statuscode 301 nicht 302) eingerichtet sind.

Nur wenn ein Nutzer eine längere Zeit auf der Seite verbringt, wird dies für Google als positives Signal gewertet und die Seite kann höher ranken.

DUPLICATE CONTENT VERMEIDEN

Dass doppelte Inhalte von Google abgestraft werden, ist kein Geheimnis, deshalb ist es Ziel der technischen SEO zu untersuchen, welche Seiten doppelten Inhalt aufweisen. Doppelter Inhalt ist aber nicht immer zu verhindern.

Gerade Produktseiten mit Produktvariationen besitzen oft die gleichen Inhalte. Diesem Problem kann man in der technischen SEO aber aus dem Weg gehen, indem man Canonical Links verwendet. Ein Canoncial Link verweist immer auf die Originalseite und ermöglicht es dem Googlebot, nur das Original zu indexieren.

Dadurch kann dem Googlebot suggeriert werden, dass es sich bei der Seite nicht um doppelten Inhalt handelt.

STRUKTURIERTE DATEN

Strukturierte Daten bieten Google und Unternehmen die Möglichkeit, Usern nach einer Suchanfrage genauere Daten zur Verfügung zu stellen. In der technischen SEO werden daher strukturierte Daten nach schema.org ausgezeichnet. Damit können dann Rich Snippets erstellt werden, welche Zusatzinformationen wie Preise, Adressen, Telefonnummern oder sogar Sterne Bewertungen angeben. Umso mehr der Nutzer an Informationen im Vorfeld erhält, umso wahrscheinlicher klickt dieser auf den Link.

Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren, dann lesen Sie jederzeit unseren Blogbeitrag zum Thema Strukturierten Daten.

WEBNEO FAZIT

TECHNISCHE SEO

Wie Sie in diesem Blogbeitrag erfahren konnten, ist technische SEO ein sehr großes und komplexes Teilgebiet der Suchmaschinenoptimierung.

Zu diesem gehört auch noch die Optimierung des Pagespeeds, also die Optimierung der Ladezeiten einer Website. Wenn Sie mehr zu diesem erfahren möchten, dann lesen Sie gerne unseren Blogbeitrag zu den Core Web Vitals. Grundlegend lässt sich sagen, dass die technische SEO die User Experience verbessern möchte. Umso wohler sich ein Nutzer auf einer Website fühlt, umso länger verweilt er auf dieser und kann den optimierten Content genießen.

Die technische SEO hat dabei die Möglichkeit, regelmäßig die Websites auf Aktualität zu überprüfen, da sich Rankingfaktoren ändern können und Arbeiten an der Website neue Fehler hervorrufen können.

arrow pfeil nach unten

WEBNEO – IHRE REGIONALEN PARTNER

    Lernen Sie WEBneo doch einfach persönlich kennen!

    zur Anfrage









    * Einwilligungserklärung