WO IHR UNTERNEHMEN AM BESTEN AUFGEHOBEN IST

Was zeichnet eine gute SEO-Agentur aus?

mobilplus.com SEO Sistrix

WEBNEO BLOGBEITRAG

PROFESSIONELLE SEO-AGENTUR VON BETRÜGERN UNTERSCHEIDEN

SEO-Agentur ist nicht gleich SEO-Agentur – davon können sicher viele Kunden von SEO-Dienstleistern ein Lied singen. Vor allem, wenn auf Billigangebote aus dem Ausland oder unseriöse Anbieter ohne Erfahrung im Content Marketing gesetzt wurde. Eine passende SEO-Agentur für Ihren Webshop oder Ihre Website zu finden ist ein schwieriger Vorgang. Ohne einen Einblick in die Materie können Sie ganz leicht auf Betrüger hereinfallen, die mit überheblichen Sprüchen und falschen Versprechungen wie: „Mit uns als SEO-Agentur kommen Sie garantiert auf Platz eins bei Google“ Hoffnung schüren. Die folgenden zehn Kriterien sollten Sie daher unbedingt bei der Auswahl einer SEO-Agentur beachten.

Ecommerce Agentur WEBneo Beratung Online Marketing

MIT UNSEREN TIPPS FINDEN SIE DIE RICHTIGE SEO-AGENTUR

MIT 10 TIPPS ZUR RICHTIGEN SEO-AGENTUR

1. Besser Strategie als Versprechen

Werden Sie immer hellhörig, wenn Ihnen eine SEO-Agentur eine bestimmte Platzierung in den SERPs verspricht: Für die letztendliche Platzierung einer Seite spielen mehr als 200 Faktoren eine Rolle. Auf die meisten von ihnen haben viele Agenturen gar keinen Einfluss. Seien Sie also wachsam bei solchen Versprechungen, denn diese sind äußerst unseriös. Lassen Sie sich stattdessen lieber die langfristige Strategie erklären, mit der die SEO-Agentur Ihre Seite voranbringen will, denn mit bloßen Prophezeiungen kommen Sie bei der Suchmaschinenoptimierung nicht weit.

Mann mit Tablet und Grafiken
Sistrix Experten SEO Spezialist

2. Achtung: Einträge in Webkatalogen und Suchmaschinen

Richtig dreist ist eine SEO-Agentur, die damit wirbt, dass sie Ihre Seite bei hunderten Webkatalogen und Suchmaschinen anmelden will. Dafür gibt es zwei simple Gründe: Erstens gibt es in Deutschland nach Google lediglich noch Bing und Yahoo als relevante Suchmaschinen-Mitbewerber. Zweitens ist die Anmeldung Ihrer Seite bei den Suchmaschinen längst überholt. Die Suchmaschinen finden neue Seiten ganz von selbst im Internet – ohne die Hilfe einer SEO-Agentur.

Eine gute Agentur weiß außerdem, dass Links aus Webkatalogen heutzutage ebenfalls antiquiert sind. Zwar kann ein Eintrag bei großen Webkatalogen wie onlinestreet.de oder auch kompetenznetz-mittelstand.de durchaus sinnvoll sein, allerdings sieht Google eine große Anzahl dieser Backlinks eher als negativ an und bewertet sie teilweise sogar als Spam. Eine solche SEO-Agentur würde Ihnen damit Backlinks generieren, die Ihnen eher schaden als nützen.

3. Besser längerfristige Zusammenarbeit als Einmal-Optimierung

Prinzipiell sollten Sie misstrauisch werden, wenn eine SEO-Agentur Ihnen verspricht, einfach nur für einen Festpreis Ihre Seite für Suchmaschinen zu optimieren. SEO zeichnet sich immer durch längerfristige Maßnahmen aus. Eine einmalige Optimierung bringt eine Seite zwar auf den richtigen Weg, ist allerdings nicht ausreichend. Sollte Ihnen also eine SEO-Agentur nur durch Einmal-Optimierung Erfolg versprechen, seien Sie wachsam.

Titelbild_Blogbeitrag-LRT

4. Wichtig: Referenzen der SEO-Agentur überprüfen!

Eine gute SEO-Agentur hat viele und positive Referenzen. Dabei muss sie nicht zwangsweise ein Global Player sein. Fragen Sie bei der Suchmaschinen-Marketing-Agentur gezielt nach, wie die Zusammenarbeit aussieht. Haben Sie außerdem keine Bedenken, auch ihre Referenzen zu prüfen, indem Sie einen Kunden kontaktieren. Für Sie sollte schließlich der Kundeneindruck ausschlaggebend sein und nicht die Sicht der SEO-Agentur.

5. Spezialisierte SEO-Agentur oder Nebenbei-Optimierer?

Viele Online-Marketing-Agenturen nennen sich SEO-Agentur oder Suchmaschinen-Marketing-Agentur, ohne das notwendige Wissen über Suchmaschinenoptimierung zu besitzen. Größere Online-Marketing-Agenturen eignen sich eventuell sogar als SEO-Agentur. Besser ist jedoch, wenn Sie auch hier auf die Referenzen schauen: OnPage.org-Experte oder Google Partner sind hierbei gute Indizien für eine SEO-Agentur.

ryte-seo-expert
Google Update Penguin

6. Besser Nachhaltigkeit statt Kurzfristigkeit

Wie bereits gesagt ist gute Suchmaschinenoptimierung ein nachhaltiger Prozess, der Wochen und sogar Monate in Anspruch nehmen kann. Erst dann sind die Erfolge durch die Arbeit der SEO-Agentur wirklich sichtbar und bleiben auch erhalten. Es ist durchaus möglich, dass unseriöse Agenturen auch einen kurzfristigen Erfolg erreichen. Wenn dieser Erfolg allerdings auf Maßnahmen beruht, die gegen die Richtlinien von Google zur Suchmaschinenoptimierung verstoßen (z.B. große Linkkäufe oder gar Black-Hat-SEO), ist er ganz bestimmt nicht von großer Dauer. Sobald Google bemerkt, dass eine SEO-Agentur die hohen Rankings in den SERPs nur „erschwindelt“ hat, reichen die Konsequenzen von negativen Folgen für die Sichtbarkeit des eigenen Internetauftritt bis hin zum Google Penalty. Haben Sie erst einen Penalty bekommen, so wird es für jede SEO-Agentur ein langwieriger Prozess, Ihre Seite wieder ranken zu lassen.

7. Transparenz und Reporting

Lassen Sie sich zunächst über alle geplanten Maßnahmen genau informieren. Mit welchen Mitteln und Lösungsansätzen arbeitet die SEO-Agentur? Fragen Sie besser zu viel als zu wenig und lassen Sie sich alles von der SEO-Agentur einfach und verständlich erklären. Ein monatliches Reporting über alle getroffenen Maßnahmen sollte ebenfalls selbstverständlich sein. Die Zusammenarbeit zwischen Ihrem Unternehmen und der SEO-Agentur sollte durch einen permanenten Austausch charakterisiert sein.

mobilplus.com SEO Sistrix
Shopware SEO

8. SEO-Agenturen kosten Geld und arbeiten individuell

Da Suchmaschinenoptimierung eben ein laufender Prozess ist, der Zeit und Spezialisten benötigt, sind auch die Kosten dementsprechend hoch. Einer besonders billigen SEO-Agentur sollten Sie immer zunächst mit Skepsis begegnen. Ebenfalls gilt es bei SEO-Agenturen Vorsicht walten zu lassen, die feste Link-Paket-Preise anbieten. Die Suchmaschinenoptimierung lässt sich erstens nicht auf den Backlinkaufbau reduzieren und zweitens braucht jedes Unternehmen individuell angepasste Maßnahmen, die unterschiedliches Budget benötigen.

9. Vergleichen Sie die SEO-Agenturen!

Es gibt verschiedene Portale wie seo-united.de oder auch ibusiness.de, auf denen sich die SEO-Agenturen in Listen eintragen können. Sollten Sie eine passende SEO-Agentur gefunden haben, vergleichen Sie sie mit den anderen. Vielleicht hat die Agentur bereits Erfahrungen in Ihrem thematischen Umfeld gemacht oder mit einem Konkurrenten zusammengearbeitet? Finden Sie auch Erfahrungsberichte über die Arbeit der Suchmaschinen-Marketing-Agentur. Vergessen Sie außerdem nicht, Ihre SEO-Agentur zu googeln. Damit bringen Sie in Erfahrung, wie sich diese selbst auf Ihrem Gebiet, den Suchmaschinen, präsentiert.

SEO-Top-100-Deutschland-WEBneo

10. Die richtigen Keywords verwenden

Keywords gibt es nahezu unendlich viele. Der Großteil dieser hat ein unbedeutendes Suchvolumen, wobei wiederum andere, sehr populäre Suchbegriffe über ein exorbitantes Suchvolumen verfügen. Für eine SEO-Agentur ist es leicht, ein unbedeutendes Keyword zu nehmen, dieses dann auf die vorderen Plätze zu positionieren und Ihnen somit Erfolg zu verkaufen. Es ist daher sehr wichtig, darauf zu achten, dass die SEO-Agentur die für Sie relevanten Suchbegriffe auswählt.

WAS SCHLIEßEN WIR DARAUS?

FAZIT

Besonders in Zeiten, in denen Googles Panda-, Penguin- und Pirate-Updates zahlreiche Seiten durch Penaltys die Sichtbarkeit nehmen, sollten Sie bei der Wahl der richtigen SEO-Agentur besonders Acht geben. Beachten Sie also die Nachhaltigkeit, Transparenz und Referenzen als wichtigste Punkte bei Ihrer Suche nach der richtigen SEO-Agentur!

[ultimate_video u_video_url=“https://www.youtube.com/watch?v=ES01L4xjSXE“ yt_autoplay=““ yt_sugg_video=““ yt_mute_control=““ yt_modest_branding=““ yt_privacy_mode=““ play_size=“75″ enable_sub_bar=““]

Matt Cutts über Google Penaltys

arrow pfeil nach unten

    Lernen Sie WEBneo doch einfach persönlich kennen!

    zur Anfrage









     

    * Einwilligungserklärung