Gründe für einen Rankingabsturz und was dagegen getan werden kann

Was tun bei Rankingabsturz?

ussama-azam-26h317_UMYM-unsplash

WEBNEO BLOGBEITRAG

RANKINGABSTURZ – HERAUSFINDEN, WAS LOS IST!

Deine Keyword-Rankings sind über Nacht abgestürzt und deine Webseite hat an Sichtbarkeit verloren? Ein Graus für jeden SEO, denn der Grund eines Rankingabsturzes kann zwar herausgefunden werden, ist jedoch nie eindeutig. Umso wichtiger ist es, alle möglichen Gründe zu prüfen, um eventuelle Fehlerquellen aufzudecken. In unserem Blogbeitrag erfährst Du, wie es zu einem Rankingabsturz kommt und was Du dagegen tun kannst.

Nun allerdings wird der Crawler für Desktop vollkommen abgestellt und die Webseiten-Nutzerfreundlichkeit ein Teil des Ranking-Systems. Dementsprechend wird auch die PageSpeed-Optimierung ein fester Bestandteil des Suchmaschinenrankings und der SEO!

My Post (5)

TYPISCHE FEHLERQUELLEN ZUSAMMENGEFASST

GRÜNDE FÜR EINEN RANKINGABSTURZ

Die häufigsten Gründe für einen Rankingabsturz liegen bei einem neuen Google Update. Aber auch schädliche und unnatürliche Backlinks, eine unzureichende Nutzerfreundlichkeit der Webseite und Qualität der Inhalte sowie technische Probleme können die Ursache für einen Rankingabsturz sein.

RANKINGABSTURZ DURCH GOOGLE UPDATE

Die Bewertungskriterien deiner Webseite haben sich durch die Umstellung des Google Algorithmus verändert und so zu einem Rankingabsturz geführt. Mit dem Tool Sistrix kannst Du diesem Grund am schnellsten nachgehen, da dort nicht nur die aktuellen Keywordplatzierungen und -veränderungen einzusehen sind, sondern auch eine Zeitlinie der wöchentlichen Sichtbarkeit, die alle Google Updates mit Markern visualisiert.

Oftmals kündigt Google jedoch auch Updates an, sodass Du hier in aktuellen Google Beiträgen schauen solltest, ob sich Veränderungen ergeben haben. Um nur einige wenige große Google Updates zu nennen, brachte Google das Panda Update und Google Core Update heraus, welche die Qualität des Webseiteninhalts bewerten, sowie das Penguin Update, welches Webseiten mit übermäßigem Linkaufbau und minderwertigen Backlinks bestraft.

Darüber hinaus bewertet Google Seiten immer mehr nach Seitensektionen, also einzelnen Verzeichnissen, Themenbereichen oder Suchintentionen. So können beispielsweise Sektionen einer Webseite im Ranking steigen, während andere einen Rankingabsturz erfahren. Auch hier ist Sistrix ein geeignetes Tool, da Verzeichnisse einzeln betrachtet werden können. Existiert jedoch keine sinnvolle Verzeichnisstruktur oder verlieren alle Verzeichnisse gleichermaßen, stößt Sistrix an seine Grenzen

mike-van-den-bos-jf1EomjlQi0-unsplash
arrow pfeil nach unten
edge2edge-media-t1OalCBUYRc-unsplash

SCHÄDLICHE UND UNNATÜRLICHE BACKLINKS SCHADEN DEM RANKING

Sofern deine Webseite ein unnatürliches Backlinkprofil aufweist, bekommst Du in der Regel eine Nachricht über die Google Search Console. Auch der Einkauf von Links, um seine Rankings zu verbessern, kann Folgen haben und zu einem Rankingabsturz führen. Dieser Verlust ist häufig eher in einzelnen betroffenen Verzeichnissen spürbar als auf der gesamten Webseite.

Wie kann dies behoben werden? Jeder einzelne Backlink muss auf seine Nachhaltigkeit überprüft werden. Mit dem Tool DTOX von Linksearchtools kannst Du dir alle vorhandenen Backlinks anzeigen lassen und effizienter analysieren. Hier zahlt es sich definitiv aus, Backlinks großflächig zu eliminieren, um den Rankingabsturz zu beheben.

UNZUREICHENDE NUTZERFREUNDLICHKEIT FÜR EIN GUTES RANKING

Schon nach kurzer Zeit können nach einer guten Keyword-Optimierung erste Erfolge in den Rankings erzielt werden. Folgt jedoch ein Rankingabsturz, kann dies an der unzureichenden Nutzerfreundlichkeit deiner Webseite liegen. Findet sich der Nutzer nicht zurecht oder hat etwas anderes erwartet, kann die schlechte User Experience vermehrte Seitenabsprünge verursachen. Google merkt dies und reagiert dementsprechend mit einem schlechten Ranking.

Was tun? Zuerst solltest Du prüfen, mit welchen Keywords die Nutzer auf deine Webseite kommen bzw. für welche Keywords deine Webseite rankt. Möglicherweise sind diese zu allgemein, was den Rankingabsturz verursacht hat. Passe diese genau auf dein Produkt an und achte darauf, dass Du Keywords nutzt, mit der Du entweder eine Kaufintention verfolgst oder Informationsgehalt generieren möchtest. Dabei solltest Du immer ein Auge auf deine Mitbewerber haben.

Darüber hinaus kannst Du die Nutzerführung optimieren, indem Du das Hauptmenü übersichtlich gestaltest und strukturierst, sodass auf den ersten Blick ersichtlich wird, was Du auf der Webseite anbietest. Nutze ausreichende Call-to-Action-Buttons und führe den Nutzer in wenigen Schritten zum Kauf oder zur Kontaktanfrage.

firmbee-com-eMemmpUojlw-unsplash
eye-1686932_1920

RANKINGABSTURZ DURCH QUALITÄT DER INHALTE

Auch bei der Qualität der Inhalte steht die Nutzerfreundlichkeit an erster Stelle. Keyword-Stuffing sollte also umgehend vermieden werden. Das bedeutet, dass bestimmte Keywords unnatürlich verwendet werden. Wird versucht, auf Biegen und Brechen ein Keyword an jeder möglichen Stelle des Textes zu setzen, dann leidet nicht nur die Qualität des Inhalts darunter, sondern oftmals auch die Grammatik und Lesbarkeit. Dies erkennt Google und kann so die Qualität des Inhalts abwerten. Google zieht aber auch wichtige Punkte wie doppelten und geklauten Content sowie das Nutzerverhalten heran.

Neben dem Keyword-Stuffing solltest Du darauf achten, dass der Inhalt deiner Webseite hilfreich und überzeugend für den Nutzer ist. Es bietet sich an, die Vorteile deiner Produkte, den USP und Anwendungsideen zu beschreiben und den Text gut strukturiert aufzuarbeiten.

TECHNISCHE PROBLEME VERURSACHEN RANKINGABSTURZ

Der Grundbaustein einer ordentlich funktionierenden Webseite bildet die technischen Gegebenheiten. Wird dies außer Acht gelassen, kann es zu einem Rankingabsturz von Seiten und Verzeichnissen kommen. Sofern deine Seite also in der Nutzerfreundlichkeit punktet, jedoch ein Rankingabsturz vorliegt, solltest Du die technischen Fehlerquellen überprüfen. Stimmt die Ladezeit deiner Webseite? Wie gut ist die mobile Ansicht und die Desktopansicht deiner Webseite? Hast Du Canonical Tags korrekt gesetzt? Sind alle Inhalte indexiert und existieren auch keine Duplikate der Webseite? Wie gut und fehlerfrei sind die Daten strukturiert?

shahadat-rahman-BfrQnKBulYQ-unsplash
arrow pfeil nach unten
Ecommerce Agentur WEBneo Beratung Online Marketing

WEBNEO FAZIT

FAZIT ZUM RANKINGABSTURZ

Die Gründe eines Rankingabsturzes können unter anderem in der Umstellung des Google Algorithmus, der unzureichenden Nutzerfreundlichkeit der Webseite sowie der Qualität des Webseiteninhalts, der Nutzung schädlicher sowie unnatürlicher Backlinks liegen oder durch technische Probleme verursacht werden.

Hat es deine Webseite getroffen, Du hast aber keine Zeit dieses Problem selbst in die Hand zu nehmen, dann helfen wir dir als SEO Agentur gern weiter. Mit unserer jahrelangen Erfahrung im Online Marketing bringen wir zusammen mit dir deine Webseite auf Vordermann.

arrow pfeil nach unten

    Lernen Sie WEBneo doch einfach persönlich kennen!

    zur Anfrage









     

    * Einwilligungserklärung