Home | Blog | Online-Marketing Ratgeber | Aktuelles im Online-Marketing | Website mit KI übersetzen – eine neue Chance?
KI
Webneo Blogbeitrag

Worin bestehen die Vor- und Nachteile, die Website mit KI zu übersetzen?

Das Erstellen neuer Inhalte für Ihre Website allein erfordert für die Online-Redaktion bereits einiges an Arbeit. Diese dann auch noch in andere Sprachen zu übersetzen, um wirklich jedem den Zugriff auf Ihre Produkte zu gewährleisten, kann dabei zusätzlich nicht nur zeit-, sondern auch kostenaufwendig sein. Umso besser, dass es mittlerweile eine wachsende Anzahl an zuverlässigen KI-Übersetzern gibt, mit denen Sie Ihre Website ganz einfach maschinell übersetzen können. Doch warum ist es überhaupt so wichtig, Ihre Website zu übersetzen und wie kann ein KI-Übersetzer dabei wirklich helfen? Das alles erfahren Sie jetzt in unserem Blogbeitrag.

Warum Sie Ihre Website übersetzen sollten

Vielleicht wollten Sie selbst schon einmal Produkte auf einer Website eines anderen Landes bestellen und sind nicht weit gekommen, weil diese nicht in Ihre Muttersprache übersetzt war. Genau aus diesem Grund sollten Sie darüber nachdenken, Ihre eigene Website mehrsprachig zu gestalten. So können Sie eine größere Zielgruppe erreichen und mehr Kunden und Kundinnen dazu animieren, auf Ihrer Website zu kaufen. Wenn Ihre Website in verschiedenen Sprachen verfügbar ist, macht es das nicht nur für potenzielle Kunden und Kundinnen einfacher, sondern baut auch ein größeres Vertrauen auf.

Ebenso ist das Übersetzen Ihrer Website eine effektive Maßnahme für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Das Angebot mehrerer Sprachen sorgt für ein verbessertes Nutzererlebnis, was sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt. So erreichen Sie letztendlich ebenfalls mehr potenzielle Kunden und Kundinnen.

SEO
KI

Was bedeutet KI überhaupt und welchen Einsatz findet sie in der Übersetzung?

Zwar sind maschinelle Übersetzungen schon lange im Einsatz, die KI-Übersetzung stellt jedoch die modernste Art dar und liefert weitestgehend zuverlässige Ergebnisse. Inzwischen fällt nicht mehr direkt auf den ersten Blick auf, wenn sich hinter der Übersetzung eine KI verbirgt.

Eine Künstliche Intelligenz kann Aufgaben ausführen, die normalerweise menschliche Intelligenz erfordern. Damit diese am besten funktionieren, sollten sie möglichst auf einen kleinen Bereich trainiert sein. Dabei nutzen die Übersetzer ein neuronales Netzwerk, das eine sehr große Menge an Daten verarbeitet und miteinander verbindet. Sie bringen sich also selbst bei, wie sie am besten übersetzen, wofür sie eine große und verlässliche Datenmenge benötigen – je mehr und qualitativer, desto besser sind wiederum auch die übersetzten Texte.

Aktuell können Sie KI-Übersetzer insbesondere für Produkt- und Beschreibungstexte verwenden, doch auch hier ist es empfehlenswert, stets spezialisierte Fachleute noch einmal darüber schauen zu lassen.

Welche KI-Übersetzer gibt es?

Die mittlerweile erstaunliche Anzahl an KI-Übersetzern kann schnell überfordernd sein, wenn Sie sich fragen, für welchen Sie sich entscheiden sollten. Hier haben wir eine kleine Auswahl zusammengestellt, an der Sie sich gern orientieren können:

Google Übersetzer

Sicher erinnern Sie sich selbst noch, dass der Google Übersetzer früher eher noch für Belustigung gesorgt hat und viele Fehler in der Übersetzung lieferte. Dank neu implementierter, selbstlernender Künstlicher Intelligenz, gehört das jedoch der Vergangenheit an und so findet dieser Übersetzer häufig Anwendung. Im Webbrowser Google Chrome können sogar ganz automatisch ganze Websites übersetzt werden.

Google
Arbeit mit Maus

DeepL und Linguee

DeepL zählt mittlerweile zu einem der besten KI-Übersetzer und ist, was Genauigkeit und Qualität angeht, kaum zu schlagen. Der ein oder andere kennt vielleicht auch noch Linguee, ein Online-Wörterbuch, welches Satzpaare vorschlägt, die so online zu finden sind. Auf Grundlage der Datenbank hinter Linguee wurde der KI-Übersetzer DeepL trainiert.

ChatGPT

Sie haben es vermutlich schon geahnt: Auch ChatGPT kann in der Liste von Übersetzern aufgeführt werden. Wenn Sie dem eigentlichen Chatbot vorgeben, was Sie genau möchten, dann kann dieser auch übersetzen. Hier bietet es sich aber vor allem an, Alltagssprache übersetzen zu lassen. Fachspezifische Themenbereiche sind für ChatGPT noch eine zu große Herausforderung.

ModernMT

Wenn es um den richtigen Kontext geht, ist ModernMT das Tool der Wahl. Dokumente werden im Ganzen analysiert, wodurch der Kontext darüber entscheidet, wie genau der Text übersetzt wird. Zudem kann hier auch ein menschlicher Übersetzer oder eine Übersetzerin Korrekturen vornehmen, auf deren Grundlage ModernMT weiter lernt und sich verbessert.

NLLB-200 von Meta

Relativ neu ist das Meta-eigene Projekt NLLB-200. Ganz nach dem Motto „No language left behind“, also „Keine Sprache wird zurückgelassen“, wird hier auch in Sprachen übersetzt, die bisher nur schlecht oder sogar gar nicht unterstützt wurden.

Übersetzung
Daumen hoch

Die Vor- und Nachteile von KI-Übersetzern

Insbesondere für rein informative Texte kann ein KI-Übersetzer ein arbeitserleichterndes Hilfsmittel sein. Aktuell sollten Sie jedoch stets immer noch spezialisierte Linguisten und Linguistinnen über den Text schauen, denn Terminologie oder die emotionale Note kann bei der Übersetzung durch Künstliche Intelligenz häufig auf der Strecke bleiben. Das liegt jedoch nicht an der mangelnden Lernfähigkeit der Übersetzer, sondern häufig an der fehlenden Datenbasis. Auch wenn diese riesig ist, gibt es immer noch viele schlechte und falsche Inhalte, was die Qualität des Übersetzers beeinträchtigt. So werden falsche Übersetzungen einfach übernommen. In Zukunft kann sich das jedoch ändern, sodass die Einsatzmöglichkeiten noch vielfältiger und zuverlässiger werden. Ob und wie Sie derzeitig einen KI-Übersetzer einbinden wollen, müssen Sie also selbst entscheiden und können Vor- und Nachteile abwiegen.

Die Vorteile von KI-Übersetzern

KI-Übersetzer können extrem schnell riesige Datenmengen verarbeiten, sodass Sie Ihre Website deutlich effizienter übersetzen können. Sie sparen nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch hohe Kosten. Überdies können die künstlichen Übersetzer auf nahezu alle Sprachen zugreifen, sodass Sie mehrere Texte gleichzeitig in die unterschiedlichsten Sprachen übersetzen lassen können – und das auch noch rund um die Uhr. Lediglich bei selteneren Sprachen oder Dialekten kann die Leistungsfähigkeit etwas beeinträchtigt sein, was an der geringen zur Verfügung stehenden Datenmenge liegt. Hier sollten Sie also besser auf professionelle Übersetzer und Übersetzerinnen zurückgreifen. Ein weiterer Vorteil von modernen KI-Übersetzern besteht darin, dass sich diese selbst korrigieren können und somit durchgehend, auf Grundlage neuer Daten, die Textqualität verbessern. Rechtschreib- und andere Flüchtigkeitsfehler, wie sie uns Menschen schnell einmal passieren können, werden Sie bei einer Übersetzung mit künstlicher Intelligenz eher nicht finden.

Trotz der vielen Vorteile, kann es sinnvoll sein, besonders anspruchsvollen oder kreativen Content eher weiterhin von Linguisten und Linguistinnen übersetzen zu lassen. Zwar ist die Lesbarkeit von KI-übersetzten Texten mittlerweile flüssig und relativ natürlich, die emotionale Note kommt hier jedoch häufig etwas zu kurz.

Die Nachteile von KI-Übersetzern

Wie bereits erwähnt, kann es für KI-Übersetzer schwierig sein, den Inhalt der Texte so herüberzubringen, wie es tatsächlich vorgesehen ist. Während die Texte sich generell zwar gut lesen lassen, kommt es mitunter vor, dass emotional vermittelte Inhalte im KI-übersetzten Text nicht so wirken, wie sie sollen, da bestimmte Redewendungen beispielsweise nicht ohne Weiteres in andere Sprachen übersetzt werden können. Der Kontext bestimmter Wörter kann falsch aufgefasst werden, wodurch es zu inhaltlichen Fehlern kommt – und das kann fatal werden. Denn wenn Sie auf Ihrer Website falsche Informationen verbreiten, beeinträchtigt das die Vertrauenswürdigkeit Ihres Unternehmens. Achten Sie hier also wirklich unbedingt auf das richtige Kontextverständnis der KI und vertrauen Sie nicht blind. Kulturelle Unterschiede werden von den Übersetzern ebenfalls nicht erkannt. Redewendungen, wie sie in Ihrer Sprache vielleicht häufig genutzt werden, sind in anderen Ländern möglicherweise so nicht gebräuchlich oder angebracht – Muttersprachler erkennen dies sofort.

Unser Fazit

Auch wenn KI-Übersetzer mittlerweile viel können und deutlich effizienter als die rein menschliche Übersetzung sind, ist es nicht empfehlenswert, sich ausschließlich auf die KI-Tools zu verlassen. Das kann zwar irgendwann möglich sein, momentan bietet es sich aber eher an, menschliche Übersetzung mit der KI-Übersetzung zu verbinden. Denn Übersetzungsfehler oder inhaltliche Fehler aufgrund fehlendem Kontext können schnell unprofessionell wirken. Die Entwicklung ist demnach bisher nicht so weit, dass Sie KI-Übersetzer in allen Bereichen ohne Bedenken einsetzen können. Besonders im Online-Marketing kommt es auf hochwertigen, emotionalen und ansprechenden Content an – und genau diese menschliche Note fehlt KI-übersetzten Texten häufig. Dennoch können Sie sich einiges an Zeit sparen, wenn Sie KI-Übersetzern die Vorarbeit überlassen und anschließend Menschen die Feinarbeit erledigen lassen.

Sollten Sie Unterstützung bei dem Finden einer passenden Marketing-Strategie oder Hilfe beim generellen Erstellen eines Online-Shops benötigen, dann kontaktieren Sie uns gern. Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir Sie gern in allen Bereichen!

Übersetzer

Wobei dürfen unsere Experten Sie unterstützen?















    * Pflichtfeld