RHG - das Shopware Enterprise Projekt

Als Shopware Solution Partner hat WEBneo bereits zahlreiche Shopware Projekte erfolgreich umgesetzt. Eines davon ist nun das komplexe Shopware Enterprise Projekt der Raiffeisen Großhandelsmärkte. Erfahren Sie mehr über den neuen RHG Onlineshops und lernen Sie die Besonderheiten dieses Shopware Enterprise Shops in unserer nachfolgenden Projektvorstellung kennen:

 

Traditionsunternehmen mit neuer Onlinepräsenz - Offline kann jeder

Die Raiffeisen Handelsgenossenschaft blickt auf eine lange erfolgreiche Tradition zurück, welche bis zum Anfang des vorigen Jahrhunderts reicht. Als  beratungsstarker und serviceorientierter Partner unterstützt die RHG über die Jahrzehnte hinweg Privat- und Gewerbekunden in den Bereichen Bauen, Haus, Garten und Landwirtschaft.

Dabei begeistert das vielfältige Sortiment immer wieder Gartenliebhaber, Handwerker, Baufirmen und die klassischen Do-it-yourself Heimwerker. Durch ein auf den Bedarf der Region abgestimmtes Vertriebskonzept differenziert sich die RHG gegenüber dem Wettbewerb und kann auf regionale Bedürfnisse und Trends reagieren.

Ebenso groß wie das Produktsortiment ist auch das Leistungsspektrum, welches sich über klassische Baumärkte, Gartencenter und professionelle Baustofffachhandel erstreckt. Aber auch Landhandel, Zoomärkte, Betontankstellen und Brennstoffhandel findet man in einigen Regionen.

Als speziellen Service bietet die RHG Ihren Kunden bei größeren Bauprojekten an die Waren direkt pünktlich und zuverlässig auf das Grundstück oder die Baustelle zu liefern. Für die Realisation steht ein Fuhrpark mit LKWs und Baukränen zur Verfügung.

Projektbeginn mit Shopware Enterprise

Nach einem Jahr Projektlaufzeit konnten wir als Shopware Agentur gemeinsam mit dem Unternehmen das komplexe Shopware Enterprise Webshop Projekt im September 2018 erfolgreich live schalten.

Einblicke in die alte Website:

Doch nun von Anfang an:

Zu Projektbeginn existierte lediglich eine Website der RHG, dies sollte sich bald ändern, denn auch die Raiffeisen Handelsgenossenschaft geht mit dem Trend und tritt als Neueinsteiger dem Onlinehandel bei. Für einen professionellen Webauftritt benötigt man ein flexibles, leistungsfähiges Shopsystem das skalierbar genug ist, um die einzelnen Projektphasen optimal realisieren zu können (von der Website über Click&Collect bis zum Onlineshop mit vollem Sortiment).

Deshalb entschieden sich die Verantwortlichen für die Enterprise Edition – das Flaggschiff von Shopware.

Mehr Funktionalität durch zusätzliche Module - Enterprise Vorteile

Die Shopware Enterprise Edition  ermöglicht es B2B- und B2C-Unternehmensprozesse als Systemlösung abzubilden. Sowohl klassische Anforderungen des Onlinehandels als auch spezifische kanalübergreifende Lösungen lassen sich agil realisieren.

Im direkten Marktvergleich erzielt die Enterprise Edition bereits im Standard Funktionsumfang einen unschlagbaren Gesamtkostenwert. Durch ihre hochskalierte Performance-Anforderung und die modulare Bauweise lassen sich viele Geschäftsmodelle bereits aus dem Standard heraus abbilden und Implementierungskosten, sowie Projektkosten können stark reduziert werden.

Ein weiteres Highlight von Shopware Enterprise sind die sogenannten „Acceleratoren“ (dt.: Beschleuniger). Diese zusätzlichen Module sind eigenständige Funktionseinheiten, die das Shopsystem um Geschäftsschwerpunkte erweitern um komplexe und projektspezifische Anforderungen ideal abbilden zu können.

Momentan umfasst Enterprise fünf Acceleratoren:

  • Händlerintegration
  • B2B Suite
  • Enterprise-Research
  • Marktplatz
  • Mandanten.

Zusätzlich stehen der RHG für ihr Enterprise-Projekt zur Verfügung:

  • Exklusiver 24/7 Support
  • Speziell entwickeltes Schulungsprogramm
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Betreuung über die Gesamte Projektlaufzeit

Wie alles begann - Projektverlauf

Ganz nach dem Motto „groß denken“ gestaltete sich das Projekt, denn geplant war ein Onlineshop mit 73 Subshops, welche mit Artikeln und Daten befüllt werden wollen. Im Klartext bedeutet dies, dass jede Ladenfiliale einen eigenen Onlineshop erhält, welche über die „Zentrale“ verwaltet werden.

Neben den verschiedenen Produktsortimenten und der Befüllung der 73 Subshops bestand die Herausforderung darin die Zusammenarbeit mit den acht Einzelgesellschaften der Raiffeisen Handelsgenossenschaft zu koordinieren und organisieren.

„Die größte Herausforderung lag in der Diskussion und Etablierung von Strukturen & Prozessen um eine große Gesellschaft wie die RHG auf die neuen Anforderungen des E-Commerce vorzubereiten. Dieser kontinuierliche Prozess wird auch in absehbarer Zeit nicht abgeschlossen sein, mit Hilfe von Shopware konnte aber ein solides Fundament geschaffen werden, auf dem wir nun unsere Strategien weiter aufbauen.“, so die Raiffeisen Handelsgenossenschaft.

Rund 30.000 Kategorien und geplante 100.000 Artikel mussten vorbereitet und eingepflegt werden, um B2B und B2C Kunden die Onlinebestellung zu ermöglichen.

Besonderheiten des Showare Enterprise Shops

Click&Collect

Besonderheit des Shops www.rhg.de ist die Click&Collect Funktion. Dabei bestellt der Kunde sein Produkt wie gewohnt über den Warenkorb und kann nach Bezahlung den gekauften Artikel in seiner gewählten Filiale abholen. Für den zweiten Schritt ist nun geplant die Artikel auch zu versenden.

 

Locationfinder

Neben Click&Collect wurde speziell für den Shop das Plugin „Locationfinder“ entwickelt, um alle 73 Märkte zu verwalten. Auch die Anbindung an zwei unterschiedliche Warenwirtschaftssysteme (Facto und Unitrade) und die Einbindung des Datenfeeds der Eurobaustoffe stellten für uns eine spannende Herausforderung dar.

Ebenfalls besonders sind die individuellen News- und Veranstaltungsteaser,  der gesonderte Productstream, der Ausbau der Merkzettelfunktion und der Lagerbestandsabgleich je Subshop und Verfügbarkeitsprüfung.

Locationfinder - WEBneo Plugin Entwicklung

RHG Onlineshop nach dem Go Live – Zukunftspläne

Der RHG Onlineshop ist nun gut zwei Monate online und wird von den Kunden gut angenommen. Durch eine professionelle Suchmaschinenoptimierung und die Onlinemarketingbetreuung des Shops durch uns als Onlinemarekting-Agentur streben wir gemeinsam mit unserem Kunden eine Verbesserung der Sichtbarkeit & Reichweite im World Wide Web an. Ziel sind eine langfristige, strategische Positionierung der RHG im E-Commerce und eine signifikante Umsatzsteigerung.

Bereits wenige Wochen nach Go Live verzeichnete die RHG eine verbesserte Wahrnehmung und Bekanntheit durch den neuen Onlineauftritt: Die Bewerberzahlen stiegen deutlich an. Weiterhin loben sie:

„WEBneo hat unser Projekt schnell und flexibel umgesetzt. Die Herausforderung, wie Schnittstellen zu zwei Warenwirtschaftsanbietern und die Implementierung von Datenfeeds externer Contentserver, wurden gemeistert. Der Shopware Support hat auch bei schwierigen Problemen schnell und kompetent unterstützt.“

Mit der Shopware Enterprise Agentur WEBneo erfolgreich weiter zusammenarbeiten

Wie bereits oben schon kurz erwähnt ist nun nach Go Live in Step 2 des Projektes die Aktivierung des Checkouts geplant, damit Kunden zusätzlich zu Click&Collect auch klassisch online bestellen können. Zuvor gilt es aber unter anderem die Umsetzbarkeit der logistischen Herausforderungen für die einzelnen Filialen zu prüfen.

Das komplexe Shopware Enterprise Projekt war auch für uns als Showpare Enterprise Agentur eine Herausforderung mit der wir wieder gewachsen sind. Wir blicken aber stolz zurück und freuen uns natürlich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit RHG! Auch für weitere Shopware Enterprise Projekte sind wir bestens gewappnet und blicken neue Herausforderungen optimistisch und entgegen.