Shopware 5 ist da – Alle Neuerungen auf einem Blick

urlSehr lange mussten wir uns mit dem Bericht über Shopware 5 zurückhalten. Bereits auf der Internet World 2015 wurde der Shopware Stand aufgrund der ersten Präsentation förmlich überrannt. Am 27. April war es nun endlich soweit: Shopware 5 wurde offiziell released. Nun kann man endlich die neue Version von Shopware herunterladen und hat gleichzeitig eine Demoversion zur Verfügung. Höchste Zeit also, hier einen kleinen Überblick bzw. Ausblick auf die neue Shopware 5 zu geben:

Die Features

url2Das Leitmotiv, bzw. das Hauptthema von Shopware 5 heißt „Emotion“. Die Frage der Shopware-Entwickler war: Wie kann man dem Kunden noch mehr Spaß bei Onlineshopping bieten? Die Antwort hieß: „Emotional Shopping on any Device“. Neue überarbeitete Einkaufswelten, ein neues Storytelling-Feature in einem Responsive Design – so lauten die Eckpfeiler von Shopware 5. Der Kunde soll also vor allem Spaß dabei haben, Neues zu entdecken und die Produkte und das gesamte Shopping zu erleben.

Design

tour-story-collage-minfDas neue Frontend von Shopware 5 überzeugt, nicht nur auf den ersten Blick: Die solide und lückenlose Umsetzung von geräteübergreifender voller Usability ist wirklich gewährleistet. Verbesserungen gibt es auch rund um das Einrichten von Einkaufswelten und Landingpages. Die Frontend-Entwickler dürfen sich auch über eine Menge neuer Features freuen: HTML5/CSS3, LESS mit integriertem Compiler, sowie ein vereinfachtes, überarbeitetes Vererbungssystem sind die wichtigsten Eckpunkte.

Das neue Responsive Template von Shopware

shopware-5-945x350Shopware hat mit der neuen Version die komplette Template-Software überarbeitet und umgestaltet. Shopware 5 ist damit zu 100% responsive. Das bedeutet, dass sich das Template automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße anpasst, sodass eine optimale Darstellung auf allen mobilen Endgeräten gewährleistet ist. Mit Shopware 4 war es bisher nötig ein zusätzliches Template zu erstellen oder zu kaufen – zum Beispiel das Shopware Responsive Template von Conexco.

Der neue Theme Manager

Shopware 5 enthält den, bereits aus dem Conexco-Template bekannten, Theme bzw. Template Manager. Damit kann man die grundlegenden Einstellungen wie die Farbgebung oder das Hochladen des Logos für das jeweilige Template durchführen.

Eine weitere Neuerung gegenüber Shopware 4 ist, dass in der neuen Version bereits ein Mega Menü vollständig integriert ist und nicht erst durch verschiedene Plugins erstellt werden muss. Natürlich ist auch dieses Mega Menü responsive.

Neue Filterfunktionen

Waren die Darstellung und die Funktionen der Filter in Shopware 4 noch ohne eine individuelle Anpassung häufig gewöhnungsbedürftig, so wurden die Filter für Shopware 5 komplett überarbeitet. Die Positionierung ist die wohl auffälligste Änderung, denn die Filter sind nun nicht mehr auf der linken Seite in einer Spalte zu finden, sondern direkt über dem Artikellisting. Das bedeutet, dass diese nun ausgefahren werden und auch die Möglichkeit einer Mehrfachauswahl bieten.

 

Neben den bereits automatisch vorhandenen Filtern (z.B. Hersteller) sind noch weitere automatische Filter hinzugekommen. Der Kunde hat nun auch die Filterfunktion nach sofort lieferbaren oder versandkostenfreien Artikeln. Ebenso wurde auch die Darstellung des Preisfilters in einen Slider geändert.

 

tour-filter-largeFür Händler aus dem Modebereich sind sicherlich die dazugekommenen Farbfilter (Auswahl der Farbe über Farbfelder) eine wichtige Neuerung. Anstatt den Farbfeldern lassen sich sogar eigene Thumbnails hochladen, wichtig z.B. bei karierten Stoffen.

Fullscreen Artikelbilder

Die Darstellung der Artikelbilder auf der Detailseite bleibt auch bei Shopware 5 weitestgehend gleich. Bei geeignetem Bildmaterial ist jetzt allerdings der Zoom deutlich präziser. Beim Klick auf das Produkt werden die Artikelbilder im Fullscreen-Modus angezeigt. Hier ist nun neu, dass man endlich auch zwischen den einzelnen Bildern hin und her wechseln kann.

Darstellung der Variantenauswahl als Bilder

Ohne Plugins lassen sich nun auch die Varianten als Thumbnails darstellen. Dies passiert ganz automatisch, wenn Sie bei der Variantengenerierung die Auswahl “Bild” treffen und die Bilder den jeweiligen Varianten zuweisen. Für den Fall, dass kein eigenes Bild für eine Farbvariante vorhanden ist, wird diese als Text dargestellt.

Diese bisherigen Neuerungen und Weiterentwicklungen in Shopware 5 sind bereits sehr ansprechend. Doch das Herzstück der neuen Shopware Version sind:

Die Einkaufswelten – Das Glanzstück von Shopware 5

einkaufswelten-designerDie Einkaufswelten sind das eigentliche Herzstück der neuen Shopware 5. Hier kann man zu Fug und Recht behaupten, dass die Erwartungen übertroffen wurden. Bereits die Einkaufswelten in Shopware 4 waren denen aus anderen Shopsystemen zum Teil  deutlich überlegen. Nun wurden diese sogar noch weiterentwickelt.

Auch geräteabhängige Einkaufswelten möglich

Nicht jedes Element, was in einem Responsive Template umgesetzt ist und auf einem stationären Rechner gut dargestellt wird, funktioniert genauso optimal auf einem Smartphone. Besonders argumentierten natürlich immer Drittanbieter von Webapps damit, dass ein Responsive Design nicht immer die richtige Lösung für die mobilen Besucher sei. Mit Shopware 5 ist es nun möglich Einkaufswelten anzulegen, die sich je nach Gerät unterscheiden können. So ist es zum Beispiel nur noch eine Frage der Einstellung,  dass ein Text auf dem Smartphone weiter unten dargestellt wird.

 

Shopware 5 kann sogar noch mehr: Die Einkaufswelten lassen sich nun auch separat für die Smartphone-Größe im Hoch- oder Querformat erstellen. Aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten sind nun pro Seite im Shop bis zu 5 verschiedene Einkaufswelten und damit auch Darstellungen möglich:

 

  • Desktop,
  • Tablet hoch,
  • Tablet quer,
  • Smartphone hoch,
  • Smartphone quer;

 

Damit kann man als Shopbetreiber dem Kunden ein komplett individuelles und auf das jeweilige Endgerät zugeschnittenes Einkaufserlebnis bieten. Das bedeutet natürlich auch, dass bei Shopware 5 die Erstellung von Einkaufswelten so etwas komplexer wird. Aus diesem Grund lassen sich nun auch die Einkaufswelten kopieren und in einer geräteabhängigen Vorschau betrachten, bevor Änderungen live gestellt werden.

Auch für große Displays: Die Fullscreen-Einkaufswelten

einkaufsweltenEs wird heutzutage immer häufiger, dass PCs mit großen, hochauflösenden 4k-Monitoren verbunden sind. In Zeiten, in denen vor allem die Bedürfnisse der mobilen Besucher befriedigt werden, darf man aber auch die Besucher mit hochauflösenden und/oder überdimensionierten Displays nicht vernachlässigen. Mit Shopware 5 können Sie nun auch Fullscreen-Einkaufswelten erstellen, die auf jeden Fall einen Mehrwert bieten und das Einkaufserleben widerspiegeln.

Performance

Neben Design mit den vielen neuen Funktionen wurde bei Shopware 5 auch ordentlich an der Performance gearbeitet. Die neue Shopware Version bietet hier hervorragende  Möglichkeiten, einen umfangreichen Shop zu erstellen, ohne Geschwindigkeit einzubüßen. Bei Shopware 4 gab auch schon eine Vielzahl an Optimierungsmöglichkeiten, jedoch ist ab einer gewissen Artikelanzahl die Performance deutlich eingebrochen. Ohne einer ordentlichen Optimierung war der Shop dann kaum noch nutzbar gewesen.

Googles Page Speed Analysen haben in den meisten Shopware Webshops die fehlende Komprimierung von CSS und Javascript Dateien bemängelt. In der Shopware 5 ist dies nun fest integriert. Ein weiterer fester Bestandteil ist ein neues Kompressionsverfahren für den Bilderupload.

Suchmaschinenoptimierung in der Shopware 5

Auch was das Thema Suchmaschinenoptimierung betrifft, wurde Shopware mit der neusten Version nochmals deutlich verbessert. Noch bequemer können die Metadaten für die Shopseiten  und das Rewriting für SEO-URLs angepasst werden. Auch das Handling von paginierten und nicht auffindbaren Seiten wurde weiter verbessert. Natürlich wirken sich auch bereits die verbesserte Performance und die optimierte Darstellung auf allen Endgeräten positiv auf das Ranking bei Google aus. Natürlich bleibt auch bei Shopware 5 im Bereich On-Page-SEO noch einiges an Optimierungspotenzial für den Shopbetreiber. Allerdings ist die neue Shopware-Version tatsächlich SEO-technisch bereits sehr gut aufgestellt und bietet den Betreibern viele Möglichkeiten, Ihren Shop in Google zu positionieren.

Neue SEO Router-Einstellungen

Weitere Optionen sind auch in den SEO-Router-Einstellungen dazugekommen. Nun lassen sich auch ohne Plugin 404-Fehlerseiten erstellen und definieren. Behoben ist zudem der Bug für die Herstellerseiten, wodurch diese Seiten immer automatisch auf “NoIndex” gesetzt wurden sind.

Neues Lizenzmodell von Shopware 5

versionen

Shopware 5 gibt es nun in vier Varianten:

 

Die Community Edition als Open Source, welche kostenlos ist,

Die Professional Edition gibt es weiterhin für 1.295,00 EUR inklusive aller “Advanced Features” und 12-monatiger Subscription,

Die Professional Plus ist neu und eine Zwischenform der Professional Edition und der Enterprise, diese gibt es für 5.995,00 EUR mit 12-monatiger Subscription und “Advanced Features”. Das große Plus ist hier: alle Premium Plugins sind kostenlos.

Enterprise Edition als skalierbare High-Performance-Lösung inkl. Subscription gibt es nur noch auf Anfrage und komplett individuell gestaltet.

Der Shopware 5 Kinofilm auf YouTube

Für alle, die sich nochmals die bedeutendsten neuen Features von Shopware 5 sowie die Grundidee anschauen wollen, bietet sich der aufwendig produzierten Kino-Film an:

Fazit

Shopware hat mit diesem Major Update, das doch vor allem auf das Frontend bezogen ist,  einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht. Durch die weiterentwickelten Einkaufswelten zeigt Shopware zudem, dass sie nicht nur Trends folgen, sondern auch selbst zum Trendsetter aufgestiegen sind. Besonders die gerätespezifischen Einkaufswelten geben Shopware 5 ein großes Potenzial mit auf dem Weg. Nun hat man als Shopbetreiber endlich die Möglichkeit, den perfekten Inhalt für das jeweilige Endgerät auszuspielen. Wir als Shopware Agentur freuen uns auf alle Fälle schon auf die Erstellung der ersten Webshops auf Shopware 5 Basis.

Nachtrag vom September: Shopware 5.1 kommt und bringt einige spannende Features mit!

Über den Autor: 

Patrick Franke ist Online-Marketing Spezialist bei der Internetagentur WEBneo in Dresden. Seit seiner Masterarbeit in Germanistik an der TU Dresden beschäftigt er sich mit Online-Marketing, vor allem in den Bereichen SEO, SEA und E-Commerce.

Kommentare