Neuerung bei PayPal Plus – Jetzt auch mit Ratenkauf

PayPal_2014_logo.svgExklusiv zum Shopware Community Day 2016 wurde das neue Feature „Ratenkauf“ von PayPal Plus vorgestellt. Lange war diese Bezahlform schon im Gespräch, bereits Anfang letzten Jahres wurde darüber berichtet. Nun ist es aber endlich soweit: Das neue PayPal Plus einigt die 4 beliebtesten Zahlungsarten: PayPal an sich, SEPA-konformes Lastschriftverfahren, Rechnungskauf und Kreditkarte – nun auch mit Ratenkauf. Welche Vorteile sich noch mit dem neuen PayPal Plus-Feature generieren lassen, wie Sie es auch für sich nutzen können und zu welchen Konditionen Sie den Ratenkauf nutzen können, haben wir als Shopware Agentur für Sie zusammengetragen.

Das neue PayPal Plus Feature „Ratenkauf“

In den USA konnten Kunden bereits 2014 via PayPal Einkäufe auf Ratenzahlung tätigen – Immer vorausgesetzt natürlich, dass der Onlinehändler auch die Zahlungsmethode PayPal Credit aktiviert hat. Der Deutschland-Start wurde zwar öfters bestätigt, jedoch immer ohne festen Termin. Das Wall Street Journal kolportierte den Deutschlandstart für eBays PayPal Credit auf Ende 2014. Doch wartete man letztes Jahr noch vergebens auf den Deutschland-Start. Nun nutze man den Shopware Community Day 2016 um das fertige Feature endlich zu präsentieren.

Vorteile von PayPal Plus

IMG_0689Mit dem neuen Pay Pal Plus haben Sie als Shopbetreiber alle wichtigen und von den Kunden bevorzugten Zahlungsarten in einem zur Verfügung.  Sie geben auch den Shopkunden die Möglichkeit, mit einer der neuen PayPal-Zahlungsarten zu bezahlen, die selbst noch kein eigenes PayPal-Konto besitzen. Damit reduzieren Sie auch Kaufabbrüche im Shop und können Ihrer Umsatzchancen steigern.

Ein weiterer Vorteil von PayPal ist die optimale Darstellung der Bezahlmethoden auf mobilen Endgeräten. Sie als Onlinehändler hätten mit PayPal Plus nur noch einen zentralen Ansprechpartner für die Zahlungsvarianten und müssten sich nicht mehr an die verschiedenen Zahlungsanbieter wenden.

Integration von PayPal Plus

Natürlich ist die neue Zahlungsart „Ratenkauf“ auch über das PayPal Plus– Shopware Plugin verfügbar. Eine einfache Integration ist somit problemlos möglich. Wir als Shopware Partner beraten Sie gern und helfen Ihnen bei der Integration.

Wie funktioniert der Ratenkauf?

IMG_0688PayPal hat mit dem neuen Feature seinen Support für die Kreditkartenzahlungsoption ausgeweitet. Shop-Kunden können fortan mit PayPal einen Ratenkredit-Vertrag online abschließen mit entsprechenden Zinsen. Dabei können Sie als Onlinehändler selbst festlegen, über wie viele Monate eine Kreditzahlung angelegt sein soll und welche Zinssätze Sie von Ihren Kunden verlangen wollen.

Die Teilnahme an der Ratenzahlung bedarf jedoch einer vorherigen, individuellen Beantragung bei PayPal. Die Konditionen liegen zwischen max. 14,9% Zinsen für den Endkunden und max. 5.75% für den Shopbetreiber – wenn die Gegenseite jeweils 0% an der Finanzierung trägt. Somit können Händler ihren Kunden auch eine zinsfreie Kreditoption anbieten. Natürlich sind aber auch Mittelwege möglich, um die Zinsen aufzuteilen. Sie als Shopbetreiber haben hier die freie Wahl.

Aber nicht nur für den Kunden kann der Ratenkauf von Vorteil sein. Händler können ihren Kunden damit erlauben, Rechnungen in überschaubaren Einzelzahlungen aufzuteilen. Damit könnten die Shopkunden auch eher geneigt sein, größere Anschaffungen statt mit Kreditkarte via PayPal abzurechnen. Ein weiterer Vorteil für den Onlinehändler ist, dass er sein gesamtes Geld sofort erhält. Damit fällt das Risiko wegen möglicher Zahlungsausfälle weg.

Über den Autor: 

Patrick Franke ist Online-Marketing Spezialist bei der Internetagentur WEBneo in Dresden. Seit seiner Masterarbeit in Germanistik an der TU Dresden beschäftigt er sich mit Online-Marketing, vor allem in den Bereichen SEO, SEA und E-Commerce.

1 Comment

Shopware Community Day 2016 und Shopware 5.2

at 10:02 am

[…] Keyword Analyse – So werden Sie gefunden (Nutzer) PayPal Plus mit Ratenkauf […]