Den neuen Facebook Business-Account erstellen

SScreenshot FBeit Montag, dem 16.02.2015, ist auch in Deutschland der Facebook Business-Account für alle Unternehmen Pflicht. Das bedeutet, dass die ursprünglichen Unternehmenskonten, auch Gray-Accounts genannt, fortan keinen Bestand mehr haben. Und das wiederum bedeutet, dass es für alle Administratoren Zeit zum Handeln ist, die noch mit den alten Gray-Accounts unterwegs sind. Denn die Seiten, die noch ohne den Facebook Business-Manager oder einen Facebook Business-Account geführt werden, laufen seit Montag Gefahr, gesperrt zu werden. Höchste Zeit, dass Sie jetzt Ihren Facebook Business-Account einrichten!

Der alte Gray-Account

Im Gegensatz zum Facebook Business-Account ist ein Gray-Account ein Überbleibsel vergangener Tage, das jedoch noch häufig zu finden ist. Facebook versteht darunter einen speziellen Unternehmens-Account, der gleichzeitig von mehreren Mitarbeitern genutzt werden kann (konnte). Bei der Erstellung einer Seite oder während der Umwandlung eines persönlichen Facebook-Profils zu einer Facebook Seite konnte er angelegt werden. Mehr vom Vorgänger des Facebook Business-Managers finden Sie unter t3n.de.

Was ist der Facebook Business-Manager, wie erkennen Sie ihn?

Im Vergleich zum neuen Facebook Business-Manager erkennen Sie die alten Gray-Accounts durch das Fehlen einer Profilseite und eines herkömmlichen Newsfeeds. Die bisherigen Unternehmenskonten oder Gray-Accounts wurden von vielen Nutzern eines Unternehmens gemeinsam genutzt. Daher wurden sie auch shared Accounts genannt.

Screenshot: t3n.de Der Adminbereich von Facebook-Seiten

Screenshot: t3n.de Der Adminbereich von Facebook-Seiten

Die hauptsächliche Änderung des Facebook Business-Manager bzw. Facebook Business-Account besteht nun darin, dass Unternehmen künftig ihre Admin-Rechte für ihre Seiten, Werbekonten und damit Facebook Marketing-Aktivitäten zentral verwalten und auch gemeinsam bearbeiten können. Das alles umfassende Unternehmenskonto wird im Facebook Business-Manager durch die verschiedenen persönlichen Accounts der Administratoren abgelöst. Ab sofort erfolgt die Anmeldung nur noch über das private Facebook-Konto, was bedeutet, der erste Schritt zum Facebook Business-Account ist die Verknüpfung Ihres eigenen Profils mit der Unternehmensseite. Sollten Sie viele verschiedene Administratoren für Ihr Unternehmenskonto haben, so lohnt sich das separate Tool Facebook Business-Manager.

 

Ihre Daten sollen, laut Facebook, den anderen Nutzern aber nicht offengelegt werden. Angekündigt wurde das neue Tool bereits 2014 und nach und nach auch global ausgerollt. Mehr zum Thema Facebook-Marketing und anderen Leistungen finden Sie unter Webagentur Dresden.

Über den Autor: 

Patrick Franke ist Online-Marketing Spezialist bei der Internetagentur WEBneo in Dresden. Seit seiner Masterarbeit in Germanistik an der TU Dresden beschäftigt er sich mit Online-Marketing, vor allem in den Bereichen SEO, SEA und E-Commerce.

3 Comments

Claudia Grandinger

at 4:31 pm

Hallo,

meine Facebookseite ist schon gesperrt worden, habe von dem ganzen leider viel zu spät erfahren.
Wie kann ich meine Facebookseite wieder aktivieren???
Meine Emailadresse und Passwort funktionieren nicht mehr.
Von Facebook selbst kommt keine Hilfe.

Gruß
Claudia

    Patrick Franke

    at 4:54 pm

    Hallo Claudia,

    das Problem haben einige Leute und wie es scheint, führt kein Weg an einer Neuanmeldung vorbei.
    Die Community auf https://www.facebook.com/help/community/ könnte hier aber vielleicht weiterhelfen.

TweetTopha

at 9:37 am

Hallo,
ich hatte bisher neben der Unternehmensseite meines Arbeitgebers auch einen eigenen Facebook-Account, der mit der Unternehmensseite vebunden war. Man hat also unseren Betrieb zweimal auf Facebook gefunden: als Account und als Seite. Ich habe nun verstanden, dass diese Vorgehensweise nicht mehr erlaubt ist und habe den Account gelöscht. Aber gibt es denoch die Möglichkeit, den Business Manager zu nutzen, ohne einen Facebook-Account zu haben? Dieses Vorgehen könnte wichtig sein, bspw. wenn der verantwortliche Mitarbeiter nicht mehr bei uns arbeitet und die Adminrechte der Seite auf niemanden übertragen werden können, weil wir niemanden sonst haben, die/der einen fb-Account hat oder schlichtweg nicht die Seite bedienen möchte. Kann wie kann ich eine Art „Default-Zugang“ für mein Unternehmen einrichten, der immer besteht?

Vielen Dank!

Kommentare

3 × zwei =